JETZT AB SOFORT ÜBERALL  IM INTERNET

Das neue Direct Selling Magazine ist erschienen. Einfach Titelbild anklicken und kostenlos lesen. Teilen Sie bitte Berichte über unsere Facebook-Fanpage

Coverstory

  • Natura Vitalis Gründer Frank Felte – Millionärs-Mindset
  • Mit 200 D-Mark Startkapital zum Selfmade-Multimillionär hochgearbeitet
  • Innerhalb von nur zwei Jahren die erste Million verdient
  • Man muss an den eigenen Glaubenssätzen arbeiten
  • Work Smart, Not Hard
  • Hundertprozentige Verantwortung für das eigene Leben übernehmen
  • Ansichten, Einsichten und Visionen eines Multimillionärs
  • Millionärs-Tipps zum Nachmachen

»» Hier kostenlos lesen

Schritt für Schritt zum Erfolg im Network-Marketing

Step by Step – deutsch: Schritt für Schritt – ist das etappenweise Vorgehen, um eine Aufgabe zu erledigen, ein Vorhaben in die Tat umzusetzen oder an ein vorausliegendes Ziel zu gelangen. Die Begrifflichkeit findet sowohl im privaten Bereich als auch im Geschäftsleben ihre Verwendung und hat sich weltweit als Redewendung etabliert. Auf die Network-Marketing- und Direct-Selling-Branche übertragen sieht die Formulierung Step by Step den kontinuierlichen Teamaufbau vor.

Alle Steps im Überblick:

Step by Step steht hier für eine Vorgehensweise, die mit der Wahl des richtigen Unternehmens und Sponsors beginnt (1. Step), gefolgt von der Registrierung als Teampartner (2. Step). Der Geschäftsaufbau beginnt – je nach Vorgaben des Unternehmens oder des Sponsors – mit dem Herausarbeiten und Knüpfen von Kontakten (3. Step), um diesen unter Zuhilfenahme von Marketing-Tools (Flyer, Testimonials, Videos, …) die Produkte der Firma und die Geschäftsmöglichkeit vorzustellen (4. Step). Der erhoffte Erfolg setzt eine motivierte, zielstrebige, kluge, konsequente und fleißige Arbeitsweise voraus (5. Step).

Es braucht ein „Learning by Doing“ (6. Step), um im Umgang mit Interessenten eine Routine zu erlangen, die Sicherheit gibt und Vertrauen schafft und so verinnerlichen lässt, dass nach Absagen auch Zusagen folgen werden (7. Step). Die Erfahrung zeigt, dass zufriedene Kunden häufig zu Teampartnern werden und so wächst die eigene Struktur stetig heran (8. Step).

Das Geschäftsmodell Network-Marketing sieht eine Duplikation von Partnern bis in tiefe Ebenen (je nach Karriereplan) vor (9. Step) und das wiederum hat zur Folge, dass sich die Provisionsauszahlungen erhöhen und Incentives (sofern vom Unternehmen angeboten) erreicht werden (10. Step). Außerdem lassen sich weitere Stufen im Karriereplan erklimmen (11. Step). Wichtig im Network ist die persönliche Weiterentwicklung (12. Step), eine ständige Aus- und Weiterbildung (13. Step) sowie eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Upline, den Partnern im Team und eine große Loyalität zum Unternehmen selbst (14. Step).

Wer in mehreren kleinen Schritten vorangeht und nicht von null auf Hundert stürmt, erhöht seine Chancen, seine selbstgesteckten Ziele zu erreichen. Typische Networker-Ziele sind der Wunsch nach selbstbestimmtem Arbeiten (ortsunabhängig, flexibel von der Zeit her, Ausübung einer Tätigkeit, die sich mit dem Familienleben vereinbaren lässt) sowie einem passiven Einkommen. (sto.)

»» Jetzt den Originalbericht in Ausgabe 10-2021 lesen

 

Aktuelle News: