JETZT AB SOFORT ÜBERALL  IM INTERNET

Das neue Direct Selling Magazine ist erschienen. Einfach Titelbild anklicken und kostenlos lesen. Teilen Sie bitte Berichte über unsere Facebook-Fanpage

Coverstory

  • Natura Vitalis Gründer Frank Felte – Millionärs-Mindset
  • Mit 200 D-Mark Startkapital zum Selfmade-Multimillionär hochgearbeitet
  • Innerhalb von nur zwei Jahren die erste Million verdient
  • Man muss an den eigenen Glaubenssätzen arbeiten
  • Work Smart, Not Hard
  • Hundertprozentige Verantwortung für das eigene Leben übernehmen
  • Ansichten, Einsichten und Visionen eines Multimillionärs
  • Millionärs-Tipps zum Nachmachen

»» Hier kostenlos lesen

TOP 16 Direct-Selling-Unternehmen erzielen 2019 Umsatz in Höhe von 42,280 Milliarden Dollar

DSN-100-Umsatz-Firmen-2019-I-Milliardenumsatz
DSN 100 – Umsatz Firmen 2019 I Milliardenumsatz

Im Geschäftsjahr 2019 gab es laut dem US-Magazin »Direct Selling News« 16 Unternehmen, die die Umsatzmarke in Höhe von 1 Milliarde Dollar durchbrechen konnten. Insgesamt lag das erzielte Umsatzvolumen der 16 Direct-Selling-Milliardengiganten zusammen bei 42,280 Milliarden Dollar. Ein beachtliches Ergebnis, aber die Anzahl der  Unternehmen mit Milliardenumsatz schrumpft.

Amway weiterhin Marktführer

Unangefochtener Branchenprimus ist nach wie vor das Network-Marketing-Unternehmen Amway, das 2019 einen Umsatz in Höhe von 8,4 Milliarden Dollar erzielen konnte. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten sich  Herbalife, Avon und Vorwerk, die alle über der Umsatzmarke von vier Milliarden Dollar rangierten.

Einzige Unternehmen in der Milliardenliga aus Deutschland sind der Traditionskonzern Vorwerk und das aus Speyer stammende Network-Marketing Unternehmen PM-International, das von Rolf Sorg gegründet wurde, und erstmalig einen Umsatz in Höhe von 1,1 Milliarden Dollar bekannt gab.

Im Vorjahr 2018 gab es allerdings noch 21 Direct-Selling-Unternehmen, die die Umsatzmarke von 1 Milliarde durchbrechen konnten.  Zu den Umsatzverlierern gehören unter anderem Infinitus, Young Living, Rodan + Fields, DXN Marketing und Atomy.

Turbulenzen bei den TOP 50

Nicht nur die Anzahl der Unternehmen mit Milliardenumsatz ist gesunken, sondern auch der Gesamtumsatz der TOP 50 war rückläufig. Gegenüber 2018 sank der Umsatz der TOP 50 Direct-Selling-Unternehmen auf der »DSN 100 Liste« von 67,77 Milliarden Dollar auf 52,94 Milliarden Dollar in 2019, was einem Umsatzrückgang in Höhe von 14,83 Milliarden Dollar oder 21,88 Prozent entspricht.

[lt id=“146″]

 

[av_hr class=’default‘ height=’50‘ shadow=’no-shadow‘ position=’center‘ custom_border=’av-border-thin‘ custom_width=’50px‘ custom_border_color=“ custom_margin_top=’30px‘ custom_margin_bottom=’30px‘ icon_select=’yes‘ custom_icon_color=“ icon=’ue808′ font=’entypo-fontello‘ av_uid=’av-wk6zug‘ admin_preview_bg=“]