THE NEXT WAVE – Zeitenwende im Direct Selling 

In den nächsten zehn Jahren dürfte die Direct-Selling-Branche vor dem größten Umbruch und den größten Herausforderungen stehen, die es jemals gab. 

  • Generationen Y und Z bestimmen Zukunft im Network
  • Das Internet hat die Welt verändert
  • Social-Media-Plattformen sind Kontaktbörse für Vertrieb
  • Millionen Mikro-Influencer auf der Suche nach Produkten
  • Hightech-Online-Tools werden Voraussetzung
  • Neue Vergütungspläne werden den alten Breakawy ablösen
  • Das Broadcast-Studio wird das Präsenz-Event ablösen
  • Network-Unternehmen werden zum Hightech-Full-Service-Dienstleister

»» Jetzt hier DIGITAL MAGAZINE kostenlos lesen

Sascha Winter wechselt von proWIN Geschäftsführung in Aufsichtsrat

Als Gesellschafter, Geschäftsführer der Tochterfirma proWIN Fleet&Facility und in seiner Funktion als Aufsichtsratsmitglied bleibt Sascha Winter weiterhin enger Teil des proWIN Lebens und durch regelmäßigen Austausch mit Stefan Schäfer und Michael Winter, sowie den Unternehmensleitungen und Führungskräften immer nah am operativen Geschäft des Unternehmens.

Innerhalb der Inhaberfamilie wurde diese Entscheidung bereits 2020 getroffen, sorgfältig vorbereitet und stufenweise umgesetzt.Im ersten Schritt hatten Ingolf und Gabi Winter Anfang 2022 den Wechsel in den Aufsichtsrat vollzogen. Den zweiten Schritt vollzieht nun Sascha Winter: „Der Wechsel in den Aufsichtsrat gibt mir die Möglichkeit, mich ganz gezielt den Dingen zu widmen, die ich mit meiner Leidenschaft und meinen Stärken bei proWIN voranbringen will. Dazu zählen insbesondere Impulse im Bereich Marketing und Kommunikation, um dort noch kreativer und strategischer zu agieren. Ich bin mir sicher, durch den veränderten Blickwinkel neuen, frischen Wind hereinbringen zu können. Auch den repräsentativen Aufgaben, die in den letzten Jahren zu kurz gekommen sind, möchte und werde ich mich zukünftig wieder verstärkt widmen.“

Der proWIN Belegschaft verkündete Sascha Winter diesen Schritt im Rahmen der Betriebsversammlung Anfang Dezember. Am 2. Januar wandte er sich mit einer persönlichen Videobotschaft an den proWIN Vertrieb.