THE NEXT WAVE – Zeitenwende im Direct Selling 

In den nächsten zehn Jahren dürfte die Direct-Selling-Branche vor dem größten Umbruch und den größten Herausforderungen stehen, die es jemals gab. 

  • Generationen Y und Z bestimmen Zukunft im Network
  • Das Internet hat die Welt verändert
  • Social-Media-Plattformen sind Kontaktbörse für Vertrieb
  • Millionen Mikro-Influencer auf der Suche nach Produkten
  • Hightech-Online-Tools werden Voraussetzung
  • Neue Vergütungspläne werden den alten Breakawy ablösen
  • Das Broadcast-Studio wird das Präsenz-Event ablösen
  • Network-Unternehmen werden zum Hightech-Full-Service-Dienstleister

»» Jetzt hier DIGITAL MAGAZINE kostenlos lesen

Josef Püttmann – Co-Founder von The Climate Network GmbH, setzt auf High-Tech-Software und Social-Media-Offensive

Das inzwischen vier Linien – CARBONline, CAREline, NUTRITIONline und HANFAROMAline – umfassende ClimNet Portfolio erfreut sich wachsender Nachfrage. Die tägliche Anfahrt durch DHL-Transporter zwecks Abholung der mit klimaneutralen Produkten gepackten Pakete gehört auf dem Püttmans Hof zur Routine. Josef Püttmann, Co-Founder der The Climate Network GmbH, setzt auf High-Tech-Software und Social-Media-Offensive.

Es läuft rund auf dem Püttmanns Hof, dem Hauptsitz des am 1. Mai 2022 gestarteten Network-Marketing-Unternehmens The Climate Network GmbH, im sauerländischen Lennestadt. Administration und Logistikzentrum profitieren von einer eigens für ClimNet programmierten Software und Mitgründer Josef Püttmann kann auf einen hohen Anteil aus Eigenproduktion verweisen, wenn er auf das gut bestückte Warenlager zu sprechen kommt. On Top soll eine Social-Media-Offensive für weiteres Momentum sorgen.

Social Media Konzept & Landingpage in Umsetzung  

„Hierzu haben wir in Zusammenarbeit mit einer Agentur für Social-Media-Marketing ein Konzept entwickelt, mit dessen Umsetzung wir ab sofort beginnen“, erklärt Püttmann. „Auf Seiten unseres Kooperationspartners waren ausnahmslos junge Menschen zwischen Mitte 20 und Mitte 30 involviert, deren Bezug zum Thema Internet nochmal ein ganz anderer ist als beispielsweise bei meinem Partner Anton Aschbacher und mir. Und unser Thema Klimaneutralität ist ja gerade bei jungen Leuten ganz oben, was nicht nur durch Fridays for Future bestätigt wird.“

So entstanden ein Unternehmensprofil auf Instagram und eine Landingpage inklusive professionellem Moderationsvideo. Branding bei gleichzeitiger Unterstützung des Vertriebs nennt man das, was jetzt ins Leben gerufen wurde: „Wir werden die neuen Vertriebspartner, die über die Landing Page zu uns stoßen, nicht direkt an das Unternehmen anbinden. Stattdessen werden wir sie Leuten unterbauen, die unser Geschäftskonzept mit entsprechender Aktivität umsetzen.“

Support für Einsteiger mit kleinem Budget

Des Weiteren ist an einen Marketingpool gedacht, an dem sich die Partner selbst mit bereits kleinsten Budgets beteiligen können. So können dann Leads via Crowdfunding für Vertriebsmarketing generiert werden: „Tun sich beispielsweise 50 ClimNet-Partner zusammen und zahlen je 100 Euro, stellt unser Kooperationspartner eine auf diese 50 Personen begrenzte Social-Media-Kampagne auf die Beine, bei der die via Landing Page gewonnenen Neustarter rotierend den Beteiligten zugeordnet werden.“  

In Wien wird sich ClimNet erstmals im Rahmen eines Meetings in Vösendorf am 9. Juli 2022 in der Event-Pyramide präsentieren: „Damit tragen wir dem wachsenden Interesse aus Ost- und Südosteuropa Rechnung. Durch das Programm wird unsere Markenbotschafterin, die Journalistin, Radio-, TV- und Event-Moderatorin, Beauty-Expertin und Unternehmerin Sabine Stamm führen.“ (FW)

Aktuelle News: