THE NEXT WAVE – Zeitenwende im Direct Selling 

In den nächsten zehn Jahren dürfte die Direct-Selling-Branche vor dem größten Umbruch und den größten Herausforderungen stehen, die es jemals gab. 

  • Generationen Y und Z bestimmen Zukunft im Network
  • Das Internet hat die Welt verändert
  • Social-Media-Plattformen sind Kontaktbörse für Vertrieb
  • Millionen Mikro-Influencer auf der Suche nach Produkten
  • Hightech-Online-Tools werden Voraussetzung
  • Neue Vergütungspläne werden den alten Breakawy ablösen
  • Das Broadcast-Studio wird das Präsenz-Event ablösen
  • Network-Unternehmen werden zum Hightech-Full-Service-Dienstleister

»» Jetzt hier DIGITAL MAGAZINE kostenlos lesen

Ist Herbalife-Erbe Alexander Reynolds Hughes mit 35 über 400 Millionen Dollar schwer?

Alexander Reynolds Hughes ging aus der dritten Ehe des Herbalife Gründers Mark Hughes mit der ehemaligen Schauspielerin, Gerichtsreporterin und Miss Petite U.S.A., Suzan Hughes hervor. Er ist der einzige Sohn des Unternehmers als Los Angeles. Mark und Suzan ließen sich 1998 nach fast einem Jahrzehnt Ehe scheiden.

Herbalife-Gründer Mark Hughes starb im Alter von 44 Jahren

Der Tod von Hughes im Alter von 44 Jahren am 21. Mai 2000 machte Alexander zum alleinigen Begünstigten eines riesigen Trusts. Der Charismatiker starb damals an einer tödlichen Kombination aus Alkohol und einem Antidepressivum. An seinem 35. Geburtstag wird sein Sohn über ein Vermögen verfügen, das bereits 2005 auf gut 400 Millionen US-Dollar geschätzt wurde. Damals zog seine Mutter Suzan Hughes vor Gericht, um die Treuhänder, darunter auch der Vater von Mark Hughes, von ihren Pflichten entbinden zu lassen.

Wurden Millionenhonorare an Treuhänder ausgezahlt?

So behauptete ihre damalige Anwältin Hillel Chodos, die Treuhänder hätten sich selbst Millionenhonorare ausgezahlt und die Bedürfnisse des Erben Alexander außer Acht gelassen. Darauf hin beschuldigten die Treuhänder Suzan Hughes, einen persönlichen Rachefeldzug gegen sie als die Verwalter des Hughs-Trusts zu führen. Die Rechtsvertreter der Treuhänder sprachen von einem der umstrittensten Treuhand- und Nachlassverfahren alles Zeiten.

Zudem hätten die Vermögensverwalter den Nachlass erfolgreich vor einer Forderung von mehr als 100 Millionen US-Dollar Erbschaftssteuern geschützt, weitere Forderungen in Höhe von fast 500 Millionen abgewehrt, und den Verkauf von Marks Unternehmen zum doppelten Preis von dessen Wert zum Zeitpunkt seines Todes realisiert.

Erbe mehr als eine halbe Milliarde US-Dollar wert

Aus den Gerichtsakten ging hervor, dass Suzan Hughes aufgrund ihres Wunsches, Zugriff auf das zukünftige Vermögen ihres Sohnes zu bekommen, Hauptverursacherin der Kosten ist, die den Trust belasten. Gleichzeitig hieß es, dass der Trust bis zum 35. Geburtstag von Alexander Reynolds Hughes aller Voraussicht nach mehr als eine halbe Milliarde US-Dollar wert sein werde, wenn die Treuhänder ihre Pflichten weiterhin auf ihrem bisherigen Qualitätslevel wahrnehmen.

Dem 1992 geborenen Erbe werden bis zu seinem 30. Geburtstag jährlich ein Drittel des erwirtschafteten Gewinns des Trusts, rund eine Million US-Dollar, ausgezahlt. Danach verdoppelt sich die Auszahlung und bereits 2017 durfte der Spross des Herbalife Gründers sich über einmalig 35 Millionen von einem separaten Depotkonto freuen. Seit 2020 wohnt er in seinem neun Millionen Cottage am Meer in einer der exklusivsten Gegenden Südkaliforniens, Malibus Carbon Beach, auch als Billionaires Beach bekannt. (FW)

»» Jetzt den Originalbericht in Ausgabe 04-2022 lesen

Aktuelle News: