JETZT AB SOFORT ÜBERALL  IM INTERNET

Das neue Direct Selling Magazine ist erschienen. Einfach Titelbild anklicken und kostenlos lesen. Teilen Sie bitte Berichte über unsere Facebook-Fanpage teilen

Cover Story – Grenzenlos 

Wer im Network-Marketing tätig ist, kann im gesamten Wirtschaftsraum der Europäischen Union mit seinen 448 Millionen Einwohnern und 27 Staaten ohne Probleme sein Business aufbauen und damit internationalisieren. Ein Überblick!

  • Cover
  • Grenzenlos
  • Leben & networken in der Europäischen Union
  • Geschäft in 27 Länder aufbauen
  • Europas Metropolen im Überblick
  • Checkliste für Europa-Expansion

»» Hier kostenlos lesen

David H. McConnell gründete die „California Perfume Company“

Die Geschichte der California Perfume Company (später Avon) begann im Juni 1886. David Hall McConnel erwarb das Unternehmen seines damaligen Arbeitgebers, die Union Publishing Company, die damals ein circa 48 Quadratmeter großes Büro in 126 Chambers Street, New York City, unterhielt. Acht Jahre später, 1894, nutzte die CPC alle sechs Stockwerke des Gebäudes. 

Exklusive Parfums, Extrakte und Haushaltsverbrauchsprodukte

Die Idee, das Unternehmen in California Perfume Company umzubenennen, kam 1892 von McConnels ehemaligen Chef C. L. Snyder, den es nach Kalifornien gezogen hatte. McConnel beabsichtigte, exklusive Parfums, Extrakte und andere Haushaltsverbrauchsprodukte zu produzieren und zu verkaufen.

Der neue Name sollte Assoziationen zu den weit entfernten kalifornischen Blumenwiesen wecken. Auf der Suche nach einem guten Produkt mit hohem Nachfragepotenzial, das er seinem Vertrieb an die Hand geben kann, wurde er noch im selben Jahr fündig. Der Gründer der CPC entdeckte einen von einem H. H. Sawyer zusammengestellten Parfumkarton, bestehend aus drei Flacons mit unterschiedlichen Düften und einem Zerstäuber.

Beide wurden sich einig und so wurde dieses Dreierset unter dem Namen „The Little Dot Box“ für die CPC zum Vorläufer des äußerst erfolgreichen „Flowers Set“. 1893 ergänzten „Tooth Tablet“ (Zahnputz Tabs), „Witch Hazel“ (Destillat aus Hamamelis) und weitere Toilettenartikel das ursprünglich nur Parfums umfassende Sortiment.

Nachdem McConnel und seine Frau Lucy nach Suffern, New York, umgezogen waren, wurde dort bis 1894 mit einer gerade mal 150 Quadratmeter großen Produktionsstätte der Grundstein für die dort später entstehende Fabrik gelegt. 1895 wurde die Niederlassung in Luzerne, Pennsylvania, eröffnet.

Ebenfalls 1895 nahm die Dependance in 506 Mission Street, San Franzisko, Kalifornien, unter der Leitung von McConnels Bruder George J. ihre Geschäftstätigkeit auf. 1896 wurde der New Yorker Top-Parfümeurs Mr. Adolph Goetting Chefchemiker der zur CPC gehörenden Suffern Laboratory. Zuvor hatte McConnell Goettings früheres Unternehmen gekauft.

Anschließend wurden Herstellung und Vertrieb der feinen Parfums unter dem Label Goetting bis mindestens 1918 fortgesetzt. Am 2. November 1896 erschien der erste Katalog der CPC in reiner Textform. Ein Jahr danach enthielt der zweite Katalog handgezeichnete Illustrationen. 1898 wurde die Handelsmarke Eureka etabliert, das Unternehmen expandierte weiter und 1903 arbeiteten 125 Menschen in der Fabrik in Suffern.

1929 wurde die Avon-Kosmetiklinie eingeführt

Um den Vertrieb kümmerten sich bereits 48 Generalagenten und mehr als 10.000 engagierte Sales Representatives. 1913 erschien der erste Katalog im Vierfarbdruck und 1929 wurde die Avon-Kosmetiklinie eingeführt. Nachdem David H. McConnel am 20. Januar 1937 im Alter von 78 Jahren verstarb, wurde sein gleichnamiger Sohn President der CPC, die am 25. Mai des gleichen Jahres ihre Zentrale an die Rockefeller Plaza 30 in New York verlegte. Am 6. Oktober änderte die California Perfume Company ihren Namen in Avon Products Inc. und 1957 wurde McConnels Gründung von der Liste der zu Avon gehörenden Gesellschaften gestrichen. (FW)

»» Jetzt Originalbericht Im DIRECT SELLING MAGAZINE Ausgabe 11-2021 lesen