JETZT AB SOFORT ÜBERALL IM INTERNET

  • Coverstory 09–2022: THE ROOT BRANDS

    Seit dem 2. Februar 2020 ist die von Clayton Thomas und Dr. Christina Rahm gegründete ROOT Wellness LLC auf dem Markt und mit ihrem mehrstufigen Affiliate-Marketing-System in mehr als 60 Ländern präsent. 

  • ROOT Brands Social-Sharing-Community-Plattform
  • Gute Produktresultate – hohe Kundenzufriedenheit
  • Heilen, dienen und erfolgreich werden
  • Das ROOTiversum als völlig neuer Marketingansatz
  • Fünf wertvolle Lifehacks von den ROOT Gründern
  • In über 60 Ländern Geld verdienen

»» Jetzt hier DIGITAL MAGAZINE kostenlos lesen

Börsenkurse: Tickermeldungen für das Q2 2022 der notierten Direktvertriebe und Network-Marketing-Unternehmen

Als nahezu ausnahmslos rückläufig erwies sich die Umsatzentwicklung der börsennotierten Network-Marketing-Unternehmen und Direktvertriebe. Als positive Ausreißer präsentierten sich Medifast und die eXp World Holdings. Das noch an der NASDAQ notierte Unternehmen NewAge aus Salt Lake City, Utah, wurde von der Technologiebörse bereits am 1. April und am 12. Mai dieses Jahres aufgefordert, seinen Jahresabschluss 2021 einzureichen und mit einer Konventionalstrafe belegt. Die der Firma auf Antrag gewährte Nachfrist bis zum 27. September 2022 wurde wegen der bisher nicht erfolgten Zahlung auf den 26. August verkürzt.

Wer vor rund einem Jahr in Aktien des mexikanischen Direktvertriebsunternehmens Betterware investiert hat und die an der NASDAQ gehandelten Wertpapiere jetzt abstoßen will, macht dabei einen Verlust von 76 Prozent. Daran konnte bis dato auch der Anfang April dieses Jahres abgeschlossene Zukauf der amerikanischen und mexikanischen Divisionen des Kosmetikdirektvertriebs JAFRA nichts ändern, der als separate Tochtergesellschaft mit eigenem und vollständig für sein Geschäft und
Wachstumsstrategien zuständigem Managementteam operiert.

HERBALIFE | HLF
Q2 Umsatz 2022
1,40 Mrd. US-Dollar

Das in Los Angeles ansässige Network-Marketing Unternehmen Herbalife Nutrition meldete für das zweite Quartal 2022 einen Umsatz von 1,40 Milliarden US-Dollar. Dies entspricht einem Rückgang von 10,3 Prozent oder 156 Millionen gegenüber April bis Juni 2021 mit 1,56 Milliarden US-Dollar. Gleichzeitig fielen die Volumenpunkte für Q2 2022 im Vergleich zu Q2 2021 um 9,1 Prozent. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag bei 195,4 Millionen US-Dollar.

NATURA & CO | NTCO
Q2 Umsatz 2022
1,68 Mrd. US-Dollar

Ein mit 0,4 Prozent minimales Umsatzplus gegenüber
2Q 2021 verzeichnete der brasilianische Kosmetik Direct Seller Natura & Co
im zweiten Quartal 2022. 49,5 Prozent der insgesamt 1,68 Milliarden US-Dollar
Umsatz wurden dabei in einem Mix aus reinem E-Commerce und Social Selling über digitale Apps online erzielt. Beim zu Natura & Co gehörenden Unternehmen Avon International liefen 23 Prozent über die Avon On-App und bei Natura Lateinamerika 28 Prozent über Social Selling.

MEDIFAST | MED
Q2 Umsatz 2022
453,3 Millionen US-Dollar

Das hinter Optavia, einer der schnellst wachsenden Gesundheits- und Wellness-Communitys, stehende Unternehmen Medifastverzeichnet im zweiten Quartal 2022 bei 453,3 Millionen US-Dollar Umsatz gegenüber dem Vergleichszeitraum 2021 ein Umsatzplus von 59,1 Millionen beziehungsweise 15 Prozent. Parallel dazu wuchs die Zahl der unabhängigen, aktiven Optavia Coaches auf 68.000. Gleichzeitig stieg deren durchschnittliche Quartalsprovision auf 6.667 US-Dollar.

MANNATECH | MTEX
Q2 Umsatz 2022
35 Millionen US-Dollar

Um rund 7,5 Millionen oder 17,7 Prozent fiel der Umsatz des Wellness-Networks Mannatech aus dem texanischen Flower Mound von 42,5 Millionen im zweiten Quartal 2021 auf 35 Millionen US-Dollar von April bis Juni 2022. Zeitgleich wurde der Nettogewinn von 2,1 Millionen aus Q2 2021 auf0,7 Millionen US-Dollar gedrittelt, während die Anzahl unabhängiger Berater und Vorzugskunden von etwa 176.000 auf 152.000 sank. Ebenfalls rückläufig von 21.527 die Rekrutierung auf 19.823.   

NATURES SUNSHINE | NATR
Q2 Umsatz 2022
104,2 Millionen US-Dollar

Wellness Direct Seller Nature’s Sunshine Products aus Lehi, Utah verzeichnete einen Umsatz von 104,2 Millionen US-Dollar für Q2 2022. Gegenüber Q2 2021 mit 109,0 Millionen entspricht dies einem Minus von 4,8 Millionen US-Dollar oder 4,4 Prozent. Ebenso rückläufig war die Entwicklung des EBITDA von 13,4 Millionen runter auf 9,0 Millionen US-Dollar. Einzig die Region Asien verzeichnete mit 47,4 Millionen 2Q 2022 gegenüber 43,5 Millionen US-Dollar Umsatz 2Q 2021 ein Plus.

eXp WORLD HOLDINGS | EXPI
Q2 Umsatz 2022
1,40 Mrd. US-Dollar

Die Holding hinter eXp Realty®, Virbela und SUCESS® Enterprises eXp World Holdings aus Bellingham, Washington meldet für Q2 2022 ein Umsatzplus von 42 Prozent und einen um 34 Prozent gewachsenen Rohertrag gegenüber Q2 2021. So steigerte der im Bereich Immobilien angesiedelte Direct Seller die 986 Millionen Umsatz aus April bis Juni 2021 um 414 Millionen auf 1,4 Milliarden US-Dollar und den Gross Profit um 27,2 Millionen von 80,1 Millionen auf 107,3 Millionen US-Dollar.

NU SKIN | NUS
Q2 Umsatz 2022
0,561 Mrd. US-Dollar

Gleich um 20 Prozent gegenüber den 770, 8 Millionen aus dem zweiten Quartal 2021 sank der Umsatz des Anti-Aging-Innovators Nu Skin Enterprises aus Provo, Utah während der Monate April bis Juni 2022 auf 560,6 Millionen US-Dollar. Ebenfalls rückläufig ist der Trend des Network-Marketing-Unternehmens bei den Kunden (1.380.615/minus 6Prozent), Affiliates (242.133/minus 16 Prozent) und Führungskräften innerhalb seiner Vertriebsorganisation (50.085/minus 24 Prozent).

TUPPERWARE | TUP
Q2 Umsatz 2022
340,4 Millionen US-Dollar

Auch der Fahrstuhl der Tupperware Brands Corporate aus Orlando, Florida fuhr im zweiten Quartal 2022 abwärts. 18 Prozent Umsatzminus gegenüber den 416,6 Millionen aus dem zweiten Quartal 2021 bremsten den Fall erst bei 340,4 Millionen US-Dollar ab. Dabei zog es die Erträge aus dem laufenden Geschäft von 31,9 Millionen auf 4,5 Millionen US-Dollar herunter. Hauptursache, so CEO Miguel Fernandez, seien die Lockdowns in China und verändertes Konsumverhalten der Europäer.

USANA | USNA
Q2 Umsatz 2022
264 Millionen US-Dollar

Rückläufig war auch die Entwicklung beim auf Nahrungsergänzungen spezialisierten Network-Unternehmens USANA aus Salt Lake City, Utah. Hier fiel der Umsatz gegenüber dem ersten Quartal 2021 von 337 Millionen um 21 Prozent auf 264 Millionen US-Dollar. Damit einhergehend sank die Zahl der aktiven Kunden um 14 Prozent auf 559.000. Den stärksten Einbruch hatte dabei die Region Southeast Asia Pacific mit einem Minus von 37 Prozent beim Umsatz und 29 Prozent bei den Kunden zu verzeichnen.

Aktuelle News: