JETZT AB SOFORT ÜBERALL  IM INTERNET

Das neue Direct Selling Magazine ist erschienen. Einfach Titelbild anklicken und kostenlos lesen. Teilen Sie bitte Berichte über unsere Facebook-Fanpage teilen

Cover Story – Grenzenlos 

Wer im Network-Marketing tätig ist, kann im gesamten Wirtschaftsraum der Europäischen Union mit seinen 448 Millionen Einwohnern und 27 Staaten ohne Probleme sein Business aufbauen und damit internationalisieren. Ein Überblick!

  • Cover
  • Grenzenlos
  • Leben & networken in der Europäischen Union
  • Geschäft in 27 Länder aufbauen
  • Europas Metropolen im Überblick
  • Checkliste für Europa-Expansion

»» Hier kostenlos lesen

Herbalife Umsatz in den ersten neun Monaten 2021 bei 4,48 Milliarden US-Dollar

Alles deutet darauf hin, dass 2021 für Herbalife zu einem weiteren Rekordjahr wird. Im Vergleich zu den ersten drei Quartalen 2020 verzeichnet das Network-Marketing-Unternehmen aus Los Angeles 8,6 Prozent Umsatzwachstum von 4,131 auf 4,484 Milliarden US-Dollar. Für das gesamte Geschäftsjahr 2021 erwartet man bei den Kaliforniern ein Umsatzwachstum zwischen 4,5 und 8,5 Prozent beziehungsweise eine Steigerung von 1,0 bis 5,0 Prozent auf die Volumenpunkte bezogen. Zu diesem Wachstum trugen global bis auf China alle Regionen bei.

Regionen20202019%
Nordamerika1,062.4791.934.2
Mexiko321.6357.0– 9.9
EMEA893.3756.918.0
Asien-Pazifik969.8918.65.6
China619.4546.113.4
Weltweit4,131.13,656.813.0

Alle Umsätze in Millionen US-Dollar / Monate Januar bis September im Jahresvergleich

Boerse-Herbalife Q3-2021
Börse Herbalife Q1 bis Q3 2021

Wachstum in fast allen Regionen

So stieg der Umsatz in Nordamerika um 64,2 Millionen (6,0 Prozent) von 1.062,4 auf 1.126,6 Millionen US-Dollar. Mexiko konnte sich um 32,9 (10,2 Prozent) von 321,6 auf 354,5 Millionen US-Dollar steigern. Ebenfalls ein Plus verzeichnen Süd- und Mittelamerika, wo der Verkauf von 264,6 um 7,4 (2,8 Prozent) auf 272 Millionen gesteigert wurde.

Das Wachstum der EMEA-Region von 893,3 um 150,5 (16,8 Prozent) auf 1.043,8 Millionen US-Dollar wurde lediglich im Bereich Asien-Pazifik mit 219 (22,6 Prozent) von 969,8 auf 1.188,8 Millionen US-Dollar getoppt. Einzig China verzeichnet im Vergleich mit den ersten drei Quartalen 2020 mit 120,3 (19,4 Prozent) einen Umsatzrückgang von 619,4 auf 499,1 Millionen US-Dollar. Betrachtet man einzelne Länder, ragen Indiens Plus von 55,3 Prozent und das Vietnams mit 38 Prozent heraus.

John O. Agwunobi wurde 2016 Herbalife Chief Health and Nutrition Officer, danach 2018 Co-President sowie im März 2020 CEO und Executive Chairman des kalifornischen Global Players. Zuvor war er unter anderem von 2000 bis 2005 Floridas Gesundheitsminister und von
2007 bis 2014 Walmart Senior Vice President.