JETZT AB SOFORT ÜBERALL  IM INTERNET

Das neue Direct Selling Magazine ist erschienen. Einfach Titelbild anklicken und kostenlos lesen. Teilen Sie bitte Berichte über unsere Facebook-Fanpage teilen

Cover Story – Grenzenlos 

Wer im Network-Marketing tätig ist, kann im gesamten Wirtschaftsraum der Europäischen Union mit seinen 448 Millionen Einwohnern und 27 Staaten ohne Probleme sein Business aufbauen und damit internationalisieren. Ein Überblick!

  • Cover
  • Grenzenlos
  • Leben & networken in der Europäischen Union
  • Geschäft in 27 Länder aufbauen
  • Europas Metropolen im Überblick
  • Checkliste für Europa-Expansion

»» Hier kostenlos lesen

FinTech-Banken auf Vormarsch: Klassische Bankfiliale wird zum Auslaufmodell, während Mobile Banking voll im Trend ist!

Network-Marketing ist das Geschäftsmodell der Freiheit, denn es erlaubt ein zeit- und ortsunabhängiges Arbeiten mit einem unbegrenzten Einkommenshorizont. Und damit die erarbeiteten Provisionen in den Wirtschaftskreislauf zurückführen und ausgegeben werden können, braucht es einen ebenso zeit- und ortsunabhängigen Zugriff darauf. Unternehmen gewähren ihren Vertriebspartnern eine Übersicht über das generierte Einkommen über das Backoffice und oft werden Einnahmen dort mittlerweile in Echtzeit dargestellt.

Geld verdienen macht Spaß – und das Ausgeben auch. Während frühere Generationen ihre Finanzgeschäfte noch am Bankschalter abgewickelt haben, so greift der größte Teil der Bevölkerung heutzutage auf den Online-Dienst zurück. Vom Computer aus lassen sich Überweisungen tätigen und Kontostände abfragen und dank der Banken-Apps gibt es die Filialen sogar „to go“.

Filialnetz der Banken wird immer dünner

Papier ist – außer bei den Geldscheinen – fast nahezu verschwunden, allerdings sind da noch vereinzelt Bürgerinnen und Bürger, die Überweisungsvordrucke per Hand ausfüllen, sich den Kontoauszug am Automaten ausdrucken und sich ihr Guthaben am Schalter auszahlen lassen. Doch das Filialnetz wird immer dünner; auf vielen Dörfern sind Geldinstitute bereits vollständig verschwunden. Die Digitalisierung schreitet rasant voran und so braucht es zum Bezahlen nur noch eine Plastikkarte und in vielen Fällen bedarf es nicht einmal einer Unterschrift oder PIN. Immer mehr Start-ups mischen die Finanzwelt auf, denn sie haben erkannt: Mobile Banking ist voll im Trend. Doch nicht jede Bank ist für jeden geeignet und so lohnt es sich, die FinTech-Banken untereinander zu vergleichen.

Die Unterschiede in Hinblick auf das Preis-Leistungs-Verhältnis sind enorm. Als FinTech-Banken werden Start-ups und Unternehmen im Finanz-Technologie-Sektor bezeichnet. Der Begriff ist ein Sammelbegriff für alle Unternehmen, die sich mit Innovationen und Weiterentwicklungen innerhalb der Finanz-Branche durch den Einsatz von neuen Technologien beschäftigen. FinTech-Banken sehen sich nicht nur als Dienstleister, sondern sie sind mehr als eine digitale Bank.

Sie revolutionieren gezielt Prozesse, um ihren Kunden innovative Features, Produkte, Systeme und Lösungen mit Mehrwert anzubieten. Sie unterhalten kein Netzwerk an Filialen, sondern sie nutzen bestehenden Automaten und Möglichkeiten. Das lässt sie günstiger von den Kosten agieren und als Konkurrenz zur herkömmlichen Bank werden. (sto.)

FinTech Banken im Überblick:

N26
N26 bietet unterschiedliche Konten (Standard, Smart, You) für verschiedene Bedürfnisse an. Es gibt eine digitale Mastercard (mit 0,1 Prozent Cashback für jeden Einkauf) und alle Finanzgeschäfte lassen sich in der App verwalten. Die Online-Bank setzt auf Banking in Echtzeit und bietet eine Vielzahl an Features. N26 ist eine echte Bank und verfügt über eine Vollbanklizenz.

  • 7 Millionen Kunden, 24 Länder, 1.500 Mitarbeiter, 10 Standorte
  • 100 Prozent digitales Banking – bequem aus der App heraus
  • Kostenlos: Privates Girokonto/berufliches Geschäftskonto
  • Cashback-Funktion für Ausgaben (0,1 Prozent über Mastercard)
  • Deutsche IBAN (für Unterkonten möglich)
  • Banking/Transaktionen werden in Echtzeit angezeigt
  • Login mit Gesichtserkennung und Fingerprint möglich

 

Penta
Penta vereinfacht den Business-Alltag mit innovativen Features, die erleichtern. So gibt es beispielsweise eine DATEV-Integration für den Steuerberater. Aus drei unterschiedlichen Konto-Modellen kann ausgewählt werden (Starter, Comfort, Enterprise, ab 9 Euro monatlich). Die Online-Bank unterstützt alle gängigen Rechtsformen und bietet eine deutsche IBAN.

  • Konto-Modelle ab 9 Euro monatlich: Starter, Comfort, Enterprise
  • Sicherheit: 100.000 Euro Einlagensicherung
  • Vollständig für das Smartphone kompatibel
  • Je nach Konto-Modell lassen sich mehrere Mitarbeiter verwalten
  • Gängige Rechtsformen werden unterstützt (Freelancer, GmbH, AG)
  • Echtzeit-Synchronisation mit diversen Buchhaltungsprogrammen
  • Für Mitarbeiter: Business-Visa-Kreditkarte möglich

 

Spendesk
Spendesk bietet ein perfektes Ausgabenmanagement. Die Bank kombiniert intelligente Karten, Spesenmanagement & Rechnungsverwaltung mit Genehmigungen, Budgets, digitaler Buchhaltung und Reporting in einer einzigen Plattform. Die Komplettlösung wird bereits von mehr als 3.500 Finanzteams verwendet. Spendesk sieht sich als Bindeglied zwischen Software und Bank.

  • Eine komplette Finanzkontrolle für das eigene Unternehmen
  • Virtuelle Kreditkarten und echte Kreditkarten für Mitarbeiter
  • Digitale Buchhaltung (Spesenabrechnung, etc.)
  • 7-in-1-Lösung für smartes Ausgabenmanagement
  • Intuitiver Freigabe-Workflow für mehr Eigenverantwortung
  • Eine Banking-Software für alle Mitarbeiter nutzbar

 

Holvi
„Holvi ist das digitale Geschäftskonto für alle Selbstständigen – einfach und effizient.“ Die Bank bietet viele Benefits: Deutsche IBAN, Mastercard-Kreditkarte, kostenlose SEPA-Überweisungen, einen Online-Shop (optional) sowie eine Rechnungserstellung direkt über das Programm und viele Features mehr, die Selbstständigen und Unternehmern den Alltag erleichtern

  • Über 200.000 Kunden, 3 Standorte (Helsinki, Berlin, Madrid)
  • Zugelassen von der Finnischen Finanzaufsichtsbehörde
  • Mastercard Principal Member (eigene Business Mastercard)
  • Transparente Konto-Modelle (ab 6 Euro/Monat)
  • Mobiles Banking komplett über die App steuerbar
  • Rechnungen lassen sich direkt über den Holvi-Account erstellen
  • Buchhaltung und Steuern digital ordnen und vorbereiten

 

Qonto
Qonto wirbt mit dem Slogan „Das Konto, das Ihr Business beflügelt“ und so richtet sich die Online-Bank vor allem an Selbstständige, die alle Leistungen einer modernen Bank in Anspruch nehmen wollen. Deutsche IBAN: Ja. Echtzeit-Verwaltung in der App: Ja. Physische und virtuelle Kreditkarten: Aber sicher. In nur zehn Minuten kann bei Qonto ein Bankkonto eröffnet werden.

  • Über 200.000 Unternehmen vertrauen bereits der Online-Bank
  • Verschiedene Konto-Modelle auf das Unternehmen zugeschnitten
  • Deutsche IBAN, für internationales Business andere IBANs
  • Quittungen lassen sich über die App scannen und verwalten
  • Push-Benachrichtigungen in Echtzeit (SMS, E-Mail)
  • Physische und virtuelle Kreditkarten für einfaches Bezahlen

 

bunq
Das Angebot von bunq richtet sich an Privat- und Geschäftskunden und besonders an Reisende und so gibt es Services für andere Währungen und eine Mastercard-Kreditkarte. Eine Kontoverwaltung ist komplett über das Smartphone möglich und bunq stellt auch eine deutsche IBAN zur Verfügung. Die Echtzeit-Benachrichtigungen sorgen dafür, dass man stets auf dem Laufenden ist.

  • Komplette Verwaltung der Finanzgeschäfte über das Smartphone
  • Echtzeit-Benachrichtigungen für 100 Prozent Kontrolle
  • Aktueller Wechselkurs anderer Währungen auf Reisen
  • Physische Mastercard-Kreditkarte (nicht nur digital)
  • Deutsche IBAN verfügbar
  • Verschiedene Tarife wählbar (ab 2,99 Euro monatlich)

 

Fyrst
Fyrst ist „die Bank, die dein Business leichter macht“. Das Handelsblatt vergab für die digitalen Geschäftskonten im vergangenen Jahr die Note „Sehr gut“. Als digitale Bank sind zahlreiche Leistungen für eine kostenfreie Kontoführung und eine risikofreie Verwaltung für Unternehmer/Freiberufler geboten. Binnen sieben Minuten kann die Kontoeröffnung erfolgen.

  • Handelsblatt: Bewertung Geschäftskonto „Sehr gut“ (2021)
  • Background: Fyrst ist ein Angebot der Deutschen Bank
  • Sicheres, einfaches Digital-Banking, kostenlose Kontoführung
  • Kostenlose VISA Business Card enthalten
  • Buchhaltung leicht: DATEV-Integration für den Steuerberater
  • Kontomodelle für Gewerbetreibende/Unternehmen: 0 Euro Gebühr
  • Kostenloser Kontowechsel-Service inbegriffen

 

  • Revolut
    Revolut ist die perfekte Lösung für alle Unternehmer, die unabhängig von ihrem Standort/Wohnsitz sein und dennoch mobil agieren möchten. Ohne versteckte Gebühren wird es mit Revolut möglich, auf Wechselkurse im Ausland zu reagieren. Außerdem kann an jedem Standort kostenfrei Geld abgehoben werden. Das Euro-IBAN-Konto sieht allerdings keine deutsche IBAN vor.

 

  • Eine App für alle Geldgeschäfte/Finanzen
  • An jedem Standort kann kostenlos Geld abgehoben werden
  • Zahlungen in Sekundenschnelle in über 30 Ländern möglich
  • Intelligente Budget-Planung über die App möglich
  • Business nach dem Motto: Sei global, handle lokal
  • EUR-IBAN-Konto: Deutsche IBAN: Nein
  • Reise-Versicherung für Gepäck und gegen Krankheit (sto.)

»» Jetzt den Originalbericht in Ausgabe 03-2022 lesen

Aktuelle News: