AB SOFORT ÜBERALL  IM INTERNET

Das neue Direct Selling Magazine ist erschienen. Die besten Ready to go Geschäftsideen aus dem Direktvertrieb und Network-Marketing. 

  • Direct-Selling in Deutschland boomt
  • Firmen im Überblick
  • Produkte im Blickpunkt
  • Alle Boom-Märkte im Check
  • Gleiche Karrierechancen für alle
  • Leistungsgerechte Bezahlung
  • BDD-Verhaltensregeln sind Goldstandard
  • WFDSA meldet 179 Mrd. US-Dollar Weltumsatz

»» Hier kostenlos lesen

Und es hat ZOOM gemacht

Die Welt trifft sich im Wohnzimmer. Business-Aktivitäten haben sich spätestens jetzt – in der Corona-Lockdown-Zeit – in das Internet verlagert. Vertriebsprofis nutzen Tools wie Zoom und Skype schon längst für ihr Geschäft, doch jetzt ziehen auch all jene Personen nach, die sich bisher scheuten, vor einer Kamera präsent zu sein. Zoom-Calls bieten enorme Vorteile – und kostenlos ist die Software für Videotelefonie noch dazu.

Ohne Zoom geht nicht mehr im Vertrieb

Dank Zoom kann ein Austausch stattfinden, der den persönlichen Kontakt ersetzt und noch dazu Zeit spart. Wer Zoom beruflich nutzt, vereinbart Termine für Gespräche, Meetings und Konferenzen jetzt online und braucht keine Fahrt von A nach B. Zoom-Calls lassen sich aufzeichnen (Recording) und im Chat kann sich ausgetauscht werden.

Zoom ist in seiner Basis-Version kostenfrei und mit wenigen Klicks wird sich registriert. Wer zu einem Zoom-Call einladen möchte, versendet einen entsprechend generierten Link an seine Empfänger, die durch das Anklicken automatisch in den Konferenzraum geführt werden. Auf der Zoom-Webseite selbst, aber auch auf Youtube, gibt es hilfreiche Video-Tutorials, die eine Bedienung der wichtigsten Funktionen erklären. (sto.)

Tipps für Zoomer

Das müssen echte Zoomer beachten, damit die Onlinekonferenz ein voller Erfolg wird.

Auf den Hintergrund achten
Den Hintergrund gut auswählen, damit keine vollen Aschenbecher, Wäscheständer oder durchwühlten Betten zu sehen sind. Es bietet sich ein Hintergrund an, der nicht ablenkt (weiße Wand).

Keine Störungen – keine Telefone – Türen zu
Telefone ausschalten und Türen schließen, damit mögliche Störungen vermieden werden. Bitte auch darauf achten, dass keine Geräusche von Spül- oder Waschmaschine und Radio zu hören sind.

Nicht essen – nicht rauchen – immer lächeln
Im Call gilt: Nicht essen, nicht trinken, nicht rauchen. Stattdessen: Immer lächeln. Dauert das Gespräch/Meeting länger, darf selbstverständlich Kaffee (Tee, Wasser,…) getrunken werden.

Jetzt kostenlos als Member registrieren und alle Berichte in unserem Digital Magazine lesen.

Artikel jetzt auf Ihren Social-Media-Profilen teilen und Traffic generieren

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp

Ihre Meinung interessiert uns! Jetzt Fan auf Facebook werden und Berichte kommentieren, liken, teilen!