JETZT AB SOFORT ÜBERALL IM INTERNET

Georg Doeller I 25 Jahre Network Marketing

Seit über 25 Jahren ist Topleader Georg Doeller nun erfolgreich im Network-Marketing tätig. Eine Erfolgsgeschichte, die zeigt, was alles in diesem Geschäft möglich ist.

  • Im Network Marketing ist für echte Unternehmer alles möglich
  • Schon immer äußerst vielseitig im Geschäftsleben aufgestellt
  • Leidenschaft für Luxusboliden zum Geschäftsmodell gemacht
  • Legacy – Fundament für ein „Family-Business“ geschaffen
  • Mailin Doeller I Next Network-Generation
  • Christoph Doeller ist bereits erfolgreicher Jung-Unternehmer
  • Business-Tipps von Georg Doeller zum Network Marketing

»» Jetzt hier DIGITAL MAGAZINE kostenlos lesen

Ulrike Arendholz: Von der Taxifahrerin ins President’s Team bei Juchheim

Ulrike Arendholz macht allen Frauen Mut, den Weg in die Unabhängigkeit – vom Partner, vom Vorgesetzten, der Gesellschaft allgemein – einzuschlagen. „Ich möchte Frauen motivieren, das Leben selbst in die Hand zu nehmen und Selbstverantwortung zu entwickeln“, sagt sie und ist das perfekte Vorbild.

2016 Dr. Juchheim kennengelernt

Das Leben vor ihrer Network-Marketing-Karriere war geprägt von langen Arbeitszeiten und finanziellem Druck. Die ehemalige Taxifahrerin und Mutter (die Kinder sind heute 20, zehn und acht Jahre alt) war im typischen Alltagstrott gefangen –, bis sie 2016 die Beauty- und Pflegeprodukte des Münchner Arztes Dr. Juchheim kennenlernte, sich im Unternehmen registrierte und die Wirksamkeit am eigenen Leibe erlebte.

Ihre Begeisterung teilte sie im Freundeskreis und erzielte allein durch diese Weiterempfehlung Umsätze, die ihr Provisionen bescherten, für die sie sonst viele Stunden im Taxi verbracht hatte.

Ulrike Arendholz lernte schnell, wie wichtig es ist, sein Mindset zu verändern

Als absoluter Network-Laie lernte Ulrike Arendholz schnell, wie man ein Team aufbaut und wie wichtig es ist, sein Mindset zu verändern. Heute ist sie eine starke, selbstbewusste und finanziell freie Frau, die sich durch ihre eigene Begeisterung ein Business aufgebaut hat, das ihr auch durch schwere Zeiten hilft.

Der Erfolg kam nicht über Nacht und die Zeiten waren hart, in denen sie ihrem Hauptjob im Taxibetrieb nachging, sich um die Kinder kümmerte und zusätzlich ihr Juchheim-Geschäft stärkte. „Mein Antrieb waren meine Kinder“, sagt sie und rät jeder Frau, sich ein ganz eigenes Warum zu suchen, das Kraft für einen Neustart gibt.


Viele Taxiunternehmen werden die aktuelle Krise nicht überstehen. Ulrike Arendholz ist froh, dass sie damals die Chance erkannt und genutzt hat. Jetzt hilft sie anderen Frauen, neue Wege einzuschlagen „und diese auch zu gehen.“ (sto.)

Unterstützen Sie uns bei unserer Mission

»» Wenn Ihnen dieser Bericht gefallen hat, dann würden wir uns freuen, wenn Sie diesen über den „Share-Button“ (unten) auf Facebook teilen würden. Mit Ihrer Unterstützung erreichen wir täglich mehr Menschen, um neutral über das Direct-Selling-Geschäftsmodell zu informieren. Treten Sie auch unserer Community bei. Sie erhalten dann unser monatlich erscheinendes 100-Seiten starkes „Direct Selling Digital Magazine“ mit Zahlen, Daten, Fakten, Hintergrundinformationen, Trainings, Tipps und vielen Success Storys rund um die Branche.

Monatlich. Kostenlos. Digital.

Teilen Sie diesen Artikel und bieten Sie Ihren Fans tollen Content

Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp