JETZT AB SOFORT ÜBERALL IM INTERNET

  • Coverstory 09–2022: THE ROOT BRANDS

    Seit dem 2. Februar 2020 ist die von Clayton Thomas und Dr. Christina Rahm gegründete ROOT Wellness LLC auf dem Markt und mit ihrem mehrstufigen Affiliate-Marketing-System in mehr als 60 Ländern präsent. 

  • ROOT Brands Social-Sharing-Community-Plattform
  • Gute Produktresultate – hohe Kundenzufriedenheit
  • Heilen, dienen und erfolgreich werden
  • Das ROOTiversum als völlig neuer Marketingansatz
  • Fünf wertvolle Lifehacks von den ROOT Gründern
  • In über 60 Ländern Geld verdienen

»» Jetzt hier DIGITAL MAGAZINE kostenlos lesen

NewAge, Morinda und ARIIX melden Konkurs nach Chapter 11 an

Am Dienstag, dem 30.8.2022 meldeten das Network-Marketing-Unternehmen NewAge (NASDAQ: NBEV), sowie die Tochtergesellschaften ARIIX LLC und die Morinda Holdings Inc. Konkursverfahren nach Chapter 11 in Delaware an. Ein schwarzer Tag für alle Vertriebspartner von NewAge, die überwiegend aus den Übernahmen von Morinda und ARIIX stammen und nun vor einem Scherbenhaufen zu stehen scheinen, denn aus dem Traum einen neuen „Billion Dollar Giganten“ durch Zukäufe zu kreieren scheint erst einmal nichts zu werden. 

Aktiendeal von Morinda-Gründern eingefädelt

NewAge-Morinda-Tahitian-Noni
NewAge I Morinda I Tahitian-Noni Founder

Das Unternehmen wurde 2010 in Denver, Colorado gegründet und hat im Wege einer recht aggressiven Expansionspolitik zahlreiche Marken aufgekauft, um schnell zu wachsen. Als bedeutendster Coup in der Unternehmensgeschichte konnte 2018 die Übernahme der Morinda Inc. für 85 Millionen US-Dollar gefeiert werden, die 1995 von Kim Asay, Kerry Asay, Kelly Olsen, John Wadsworth und Stephen Story unter dem Namen Tahitian Noni International gegründet wurde und den weltweiten Noni-Boom ausgelöste.

240 Millionen Umsatz durch Morinda-Übernahme zugekauft

Zum Zeitpunkt der Übernahme machte das Noni-Imperium noch einen Umsatz in Höhe von rund 240 Millionen Dollar, was sich im Geschäftsjahr 2019 in der NewAge-Bilanz positiv niederschlug und das Geschäftsmodell, zudem anheizte. Im Vorjahr 2018 lagen die Umsätze von NewAge noch bei bescheidenen 52,2 Millionen US-Dollar, während 2020 ein Umsatz von 279,5 Millionen US-Dollar erzielt werden konnte.

An der Übernahme von ARIXX gescheitert

Im November 2020 wurde dann der erfolgreiche Abschluss der Fusion zwischen NewAge und dem Network-Marketing-Unternehmen ARIIX bekannt gegeben. Dem Newcomer NewAge ist es somit gelungen zwei Network-Giganten wie Morinda, ARIIX und zahlreiche kleinere MLM-Unternehmen unter einem Dach zu vereinen und Visionen zu wecken, dass hier künftig Milliardenumsätze fließen werden. 

Zum einen war da die Wette auf steigende Aktienkurse, die Investoren locken sollte, zum anderen die Positionierung am Markt als 500-Millionen-Dollar Konglomerat mit breiter Produktpalette und internationaler Präsenz in den bedeutendsten Milliardenmärkten, die für Momentum und neue Rekrutierungspower am Markt sorgen sollte. 

NewAge-Brent-Willis-CEO
NewAge I Brent Willis CEO

Abwärtsspirale setzte mit Abgang von CEO Brent Willis ein

Die Vorzeichen für den Niedergang des Unternehmens wurden allerdings übersehen, denn spätestens seit dem Abgang von CEO Brent Willis als CEO von NewAge im Januar 2022 war offensichtlich, dass hinter den Kulissen bereits ein Machtkampf tobte. Insiderinformationen zufolge wollte Willis angeblich den Network-Vertrieb einstellen und auf Omnichannel-Kanäle setzen, was wohl zur fristlosen Kündigung führte. 

Als dann auch noch Interims-CEO und Ex-Chief Financial Officer Kevin Manion Anfang Juli 2022 von Bord ging, war dies ein weiteres Signal für den Niedergang, denn auch von der Börsenaufsicht gab es mehrmals Verwarnungen, entsprechende Quartalsberichte einzureichen, was trotz Verhängung von hohen Bußgeldern nicht geschah. 

Wie es mit NewAge weitergeht, bleibt abzuwarten, da Verbindlichkeiten in zweistelliger Millionenhöhe zu bestehen scheinen. Investoren werden sich immer finden, aber prekärer ist der Schaden für die zahlreichen Vertriebspartner, die auf das Gelingen der Fusion gehofft haben und nun zusehen müssen, wie die eigenen Organisationen zusammenbrechen. 

Originalbericht in Ausgabe 09-2022 lesen

Aktuelle News: