JETZT AB SOFORT ÜBERALL  IM INTERNET

Das neue Direct Selling Magazine ist erschienen. Die Geschichte des direkten Verkaufs von Waren und Dienstleistungen ist so alt wie die Zivilisation selbst und dennoch gelten die USA als die Wiege des klassischen Direktvertriebs und als Erfinderland des Multi-Level-Marketings oder auch Network-Marketings.

Coverstory

  • USA – die Network Marketing Supermacht
  • Die Wiege des Direct-Selling & Network-Marketings
  • Die Ära der Multi-Level-Marketing-Systeme hat begonnen
  • Das Amway-Urteil
  • Stairstep Breakaway-Vergütungsplan wird zum Motor der Branche
  • Gründerboom
  • USA – Zahlen – Daten – Fakten

»» Hier kostenlos lesen

Mary Kay Ash:The Pink Cadillac Company

Der Mary Kay Pink Cadillac kam 1969 während eines heißen texanischen Sommers zur Welt. Sein Geburtsgewicht betrug rund 2,1 Tonnen bei 5,72 Meter Länge. 375 PS stark wurde dieses Auto zu einem der genialsten Marketing- und Branding Tools innerhalb der gesamten Direct Selling-Industrie. Bereits 1967 hatte Mary Kay Ash, Gründerin des Kosmetikdirektvertriebs, ihren ersten Cadillac in einem Pink bestellt, das farblich exakt zu ihrem Lippenstift und Augen-Make-up passte.

Über 100.000 Pink Cadillac’s

Ihr Auto wurde zum Hit und erregte so viel Aufmerksamkeit, dass Mary Kay Ash 1969 entschied, ihre Top 5 Beauty Consultants mit pinken Cadillac Coupe DeVille Modelljahr 1970 auszuzeichnen und das Mary Kay-Karriere-Autoprogramm ins Leben zu rufen. Damals kostete der Wagen knapp 6.000 US-Dollar. Für den Cadillac XT5 Modelljahr 2021 werden etwa 52.000 US-Dollar fällig. Bis heute hat Cadillac weit über 100.000 Autos, in den exklusiv für Mary Kay reservierten und über die Jahre verschiedenen Rosa-Tönen lackiert ausgeliefert.

Mary Kay-Pink ist nur den Beauty-Consultants vorbehalten

Die mit solch einem Wagen ausgezeichneten Consultants bekommen ihn zwei Jahre lang zur Verfügung gestellt, danach gehen die geleasten Fahrzeuge an Cadillac-Händler zurück. Wer sein Auto nach zwei Jahren kauft, darf es auch später nur an autorisierte Händler verkaufen. Bevor die ehemaligen Mary Kay-Fahrzeuge in den ganz normalen Gebrauchtwagenhandel gehen, werden sie komplett neu in einer der Standardfarben lackiert. Denn das Mary Kay-Pink ist ausschließlich den Beauty-Consultants vorbehalten.

Inzwischen sind auch andere Marken in anderen Farben über das Karriere-Autoprogramm verfügbar. Wer kein Auto möchte, kann sich jeden Monat den Gegenwert der Leasing-Rate zusätzlich zu den verdienten Provisionen auszahlen lassen. Wer den erforderlichen monatlichen Umsatz nur zum Teil schafft, muss sich für den entsprechenden Monat an den Leasingkosten beteiligen beziehungsweise erhält eine entsprechend reduzierte zusätzlich Zahlung.

Mary Kay Ash gründete ihr gleichnamiges Unternehmen 1963, um so Frauen die Möglichkeit eines in Unabhängigkeit geführten Lebens zu bieten. Als sie 2001 starb, betrug ihr persönliches Vermögen 98 Millionen US-Dollar. Heute sieht man Mary Kay-Autos auf den Straßen von über 40 Ländern, in denen das Milliardenunternehmen vertreten ist. (FW)

»» Originalbericht in Ausgabe 08-2021 lesen

Unterstützen Sie uns bei unserer Mission

»» Wenn Ihnen dieser Bericht gefallen hat, dann würden wir uns freuen, wenn Sie diesen über den „Share-Button“ (unten) auf Facebook teilen würden. Mit Ihrer Unterstützung erreichen wir täglich mehr Menschen, um neutral über das Direct-Selling-Geschäftsmodell zu informieren. Treten Sie auch unserer Community bei. Sie erhalten dann unser monatlich erscheinendes 100-Seiten starkes „Direct Selling Digital Magazine“ mit Zahlen, Daten, Fakten, Hintergrundinformationen, Trainings, Tipps und vielen Success Storys rund um die Branche.

Monatlich. Kostenlos. Digital.

Teilen Sie diesen Artikel und bieten Sie Ihren Fans tollen Content

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp