JETZT AB SOFORT ÜBERALL  IM INTERNET

Das neue Direct Selling Magazine ist erschienen. Einfach Titelbild anklicken und kostenlos lesen. Teilen Sie bitte Berichte über unsere Facebook-Fanpage

Coverstory

  • Natura Vitalis Gründer Frank Felte – Millionärs-Mindset
  • Mit 200 D-Mark Startkapital zum Selfmade-Multimillionär hochgearbeitet
  • Innerhalb von nur zwei Jahren die erste Million verdient
  • Man muss an den eigenen Glaubenssätzen arbeiten
  • Work Smart, Not Hard
  • Hundertprozentige Verantwortung für das eigene Leben übernehmen
  • Ansichten, Einsichten und Visionen eines Multimillionärs
  • Millionärs-Tipps zum Nachmachen

»» Hier kostenlos lesen

Lightroom, Inshot und Facetune: Bildbearbeitungs-Apps für Networker und Influencer

Apps sind unabdingbar, um sich im Business-Alltag ins rechte Licht zu rücken. Wer nicht übertreibt, sondern die nützlichen Tools zur Optimierung seiner Fotos verwendet, kann seine Geschäftstätigkeit stärken, denn bekannt ist: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Und da das Geschäft heutzutage eh schon online und meistens ganz bequem vom Smartphone aus gesteuert wird, eignen sich Apps hervorragend, um seine Motive – und sich selbst – bestmöglich darzustellen. Da die digitale Revolution so schnell voranschreitet, dass es gar nicht so einfach ist, aus all den Angeboten die richtige App auszuwählen, gibt es nachfolgend drei Tipps für heiße Bildbearbeitungs-Apps.

Lightroom
Mit wenigen Handgriffen können mit Lightroom Lichtverhältnisse geändert und angepasst werden und so lässt sich dem Content eine Harmonie geben. Mit Lightroom ist eine professionelle Bildbearbeitung „to go“ möglich und wer sich beispielsweise durch erfolgreiche Instagram-Profile klickt, der sieht, dass die Fotos zueinander passen und genau das ist so gewollt. Mit Lightroom kann eine schnelle Farbkorrektur der Fotos vorgenommen werden (in der mobilen App oder am Desktop) und so lässt sich der Internet-Inhalt einheitlich und ästhetisch darstellen und ist von der Farbkomposition her stimmig. Das perfekte Bild entsteht aus einem Moment. Zur perfekten Fotografie wird es, wenn es noch optimiert wird.


Inshot
„Lass deiner unbegrenzten Kreativität freien Lauf“ – so lautet der Slogan der Videoschnitt- und Bearbeitungs-App Inshot. Da heute nicht nur das Bild zählt, sondern auch Videos immer mehr an Bedeutung gewinnen und in den Fokus der Content-Creator und Follower rücken, ist ein einfaches und mobil nutzbares Videobearbeitungs-Programm wichtig, um Filme schneiden, anpassen und gestalten zu können. Es ist nicht immer ein Vorteil, ein Video live zu starten, ohne Einfluss auf das Ergebnis nehmen zu können. Mit Inshot wird nichts dem Zufall überlassen. Videos können easy mit der App bearbeitet werden. Es gibt nicht nur die Möglichkeit zum Schnitt, sondern auch die Auswahl an Filtern, Soundeffekten und Stickern ist groß.


Facetune
Mit der App Facetune lassen sich Augenringe, Fältchen oder andere vermeintliche Schönheitsmakel retuschieren und Stärken können herausgearbeitet werden. Die App stärkt die Konturen (von Gesicht und Körper) und wenn ein Filter über das (nicht so schöne) Ursprungsbild gelegt wird, dann ist das Ergebnis so, dass die Fotografie (gerne) hochgeladen werden will. Mit Facetune ist Mogeln erlaubt, denn es lässt sich nicht nur der Hintergrund verändern (vom heimischen Wohnzimmer zum Südsee-Sandstrand), sondern die App sorgt dafür, dass sich jeder wohlfühlt, der Inhalte hochladen möchte, aber nicht immer mit dem ersten „Shot“ zufrieden ist. Ebenso zu empfehlen ist an dieser Stelle die App „Faceapp“. (sto.)

»» Originalbericht in Ausgabe 08-2021 lesen

Aktuelle News: