AB SOFORT ÜBERALL  IM INTERNET

Das neue Direct Selling Magazine ist erschienen. Die besten Ready to go Geschäftsideen aus dem Direktvertrieb und Network-Marketing. 

  • Direct-Selling in Deutschland boomt
  • Firmen im Überblick
  • Produkte im Blickpunkt
  • Alle Boom-Märkte im Check
  • Gleiche Karrierechancen für alle
  • Leistungsgerechte Bezahlung
  • BDD-Verhaltensregeln sind Goldstandard
  • WFDSA meldet 179 Mrd. US-Dollar Weltumsatz

»» Hier kostenlos lesen

Larry King: Vom Einwandererkind zum berühmtesten Talkmaster Amerikas

Diesem Talkmaster eilte der Ruf voraus, seine Gäste tatsächlich aussprechen zu lassen. Und das will in der heutigen, schnelllebigen Zeit etwas heißen. Larry King, Kultmoderator der Late-Night-Show „Larry King Live“ des US-Senders CNN, verstarb am 23. Januar 2021 im Alter von 87 Jahren.

Vom Tellerwäscher zum Millionär

Viele Fans wussten nicht, dass er sich seinen Ruhm hart erarbeitet hat. Die Story „Vom Tellerwäscher zum Millionär“ muss bei Larry King in „Vom Hausmeister zur Kultfigur“ umgeschrieben werden.

25 Jahre lang – von 1985 bis 2010 – interviewte Larry King Stars, Politiker und Persönlichkeiten. Zu ihnen zählten Sänger wie Madonna, Mick Jagger, Prince, Schauspiel-Ikonen wie Elisabeth Taylor oder Politiker, darunter Ex-Präsident George W. Bush, Donald Trump und Wladimir Putin… und viele weitere mehr.

Liste der Celebrities ließe sich seitenlang fortführen

Die Liste der Celebrities ließe sich seitenlang fortführen. Der Kultmoderator führte schätzungsweise 50.000 Live-Interviews und wurde mehrfach ausgezeichnet. 2011 erhielt der geborene New Yorker den Fernsehpreis Emmy für sein Lebenswerk. Doch das Leben des Talkmasters war nicht immer schillernd bunt.

Arbeitete bei einem kleinen Sender als Reinigungskraft

Larry King wurde 1933 als Lawrence Harvey Zeiger und Sohn jüdischer Emigranten aus Osteuropa geboren. Sein Vater starb, als Lawrence noch ein Kind war. Die Familie lebte in ärmlichen Verhältnissen. Larry King besuchte nie ein College. Mit 22 Jahren zog es ihn nach Miami, wo er von einer Karriere beim Radio träumte. Er arbeitete bei einem kleinen Sender als Reinigungskraft, bis ein Moderator überraschend kündigte und er seinen Platz am Mikrofon einnehmen durfte.

Aus Lawrence Zeiger wurde Talkmaster Larry King.

King wechselte die Radiostationen und erlangte immer mehr Reichweite. 1979 erhielt er eine landesweite Show, die von über 300 Sendern übernommen wurde. Ted Turner, Medienunternehmer und Gründer des Nachrichtensenders CNN, engagierte den Moderator in den 80er-Jahren für CNN. Larry King war ein uriger Typ, der an sich selbst glaubte und der sich nie auf seine Interviews vorbereitete.

Sein Modestil mit Hornbrille, Hemd und Hosenträgern waren Kult.

Und doch entlockte er den Gästen Insights, die die Öffentlichkeit so zuvor nicht kannte. Sein außergewöhnlicher Modestil mit Hornbrille, Hemd und Hosenträgern waren Kult. Er war außerdem in vielen amerikanischen Filmen und Serien zu sehen, in denen er sich jeweils selbst spielte. Larry King war Kettenraucher und hatte mit zunehmendem Alter mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Die Interviewstimme ist jetzt verstummt. Larry King ist im Januar verstorben. (sto.)

Unterstützen Sie uns bei unserer Mission

»» Wenn Ihnen dieser Bericht gefallen hat, dann würden wir uns freuen, wenn Sie diesen über den „Share-Button“ (unten) auf Facebook teilen würden. Mit Ihrer Unterstützung erreichen wir täglich mehr Menschen, um neutral über das Direct-Selling-Geschäftsmodell zu informieren. Treten Sie auch unserer Community als Member bei. Sie erhalten dann unser monatlich erscheinendes 100-Seiten starkes „Direct Selling Digital Magazine“ mit Zahlen, Daten, Fakten, Hintergrundinformationen, Trainings, Tipps und vielen Success Storys rund um die Branche.

Monatlich. Kostenlos. Digital.

Teilen Sie diesen Artikel und bieten Sie Ihren Fans tollen Content

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp