THE NEXT WAVE – Zeitenwende im Direct Selling 

In den nächsten zehn Jahren dürfte die Direct-Selling-Branche vor dem größten Umbruch und den größten Herausforderungen stehen, die es jemals gab. 

  • Generationen Y und Z bestimmen Zukunft im Network
  • Das Internet hat die Welt verändert
  • Social-Media-Plattformen sind Kontaktbörse für Vertrieb
  • Millionen Mikro-Influencer auf der Suche nach Produkten
  • Hightech-Online-Tools werden Voraussetzung
  • Neue Vergütungspläne werden den alten Breakawy ablösen
  • Das Broadcast-Studio wird das Präsenz-Event ablösen
  • Network-Unternehmen werden zum Hightech-Full-Service-Dienstleister

»» Jetzt hier DIGITAL MAGAZINE kostenlos lesen

Ilona Dame trifft sich mit ROOT-Foundern Dr. Christina Rahm und Clayton Thomas zum Meet & Greet

Es war ein besonderes Erlebnis, als Ilona Dame im April von ihrem Wohnsitz in Bulgarien nach Deutschland reiste, um ihrer Heimatstadt Erfurt einen Besuch abzustatten und die Gründer des US-Unternehmens ROOT, Dr. Christina Rahm und Clayton Thomas, beim Meet & Greet in Frankfurt zu treffen. Beide waren im Rahmen ihrer Europa-Tour auch nach Deutschland gekommen. „ROOT schlägt momentan alle Rekorde“, erzählt die Führungskraft und weist darauf hin, dass Deutschland aktuell das umsatzstärkste Land ist, gefolgt von USA, Österreich und Schweiz.

Ilona Dame führt den Erfolg von ROOT auf das große Interesse an unterstützenden Maßnahmen zur Entgiftung des Körpers zurück. Hier überzeugt ROOT mit seinen Produkten (unter anderem Clean Slate) nicht nur Kunden, sondern auch Affiliates. Der Vertrieb gestaltet sich nicht als typisches Network-Marketing-Konstrukt, sondern basiert auf dem Empfehlungsmarketing. Wer sich als Kunde registriert, verfügt sofort über einen Link zur Weitergabe und kann Geld verdienen, ohne Eigenumsatz tätigen zu müssen.

Der Rang „Platinum Super Ambassador 3“ war der Unternehmerin Ende Mai sicher und so freute sie sich auf das persönliche Treffen mit den Foundern. „Beim Meet and Greet wollten Dr. Christina Rahm und Clayton Thomas wissen, welche Hürden wir im Alltag zu meistern haben“, so Dame und schätzte das ehrliche Interesse der Unternehmensgründer, die „eine unfassbar positive Energie ausstrahlen und die Anliegen der Leader genauso ernst nehmen wie die der Kunden und Partner.

Die CEOs sind sehr daran interessiert zu erfahren, wo uns der Schuh drückt und wo nachgebessert werden kann. Sie wünschen sich dieses Feedback.“ Bei Ilona Dame führte das Gespräch dazu, dass sich ein Programmierer noch in der Nacht mit ihr in Verbindung setzte, um eine Schwachstelle im System ausräumen zu können.

Eine derartige Bereitschaft zur Zusammenarbeit hat Ilona Dame in all den Jahren noch nicht erlebt. Die ROOT-Unternehmensspitze war nicht nur aus den USA gekommen, um Hände zu schütteln, die Partner kennen zu lernen und Fragen zu beantworten. Nach einer Messe in London reisten sie außerdem nach Paris und Amsterdam. Auch Ilona Dame nutzte den Aufenthalt in Deutschland, um sich mit Partnern aus ihrem Team zu treffen und auszutauschen. (sto.)

»» Jetzt den Originalbericht in Ausgabe 05-2022 lesen

Aktuelle News: