AB SOFORT ÜBERALL  IM INTERNET

Das neue Direct Selling Magazine ist erschienen. Die besten Ready to go Geschäftsideen aus dem Direktvertrieb und Network-Marketing. 

  • Direct-Selling in Deutschland boomt
  • Firmen im Überblick
  • Produkte im Blickpunkt
  • Alle Boom-Märkte im Check
  • Gleiche Karrierechancen für alle
  • Leistungsgerechte Bezahlung
  • BDD-Verhaltensregeln sind Goldstandard
  • WFDSA meldet 179 Mrd. US-Dollar Weltumsatz

»» Hier kostenlos lesen

Heike M. Falkenstein und Stefan Oberherr setzen auf wirtschaftliche Prävention

Neues Jahr, neues Glück, dachten sich Heike M. Falkenstein und Stefan Oberherr, als sie im Januar 2016 selbstständige Vertriebspartner der in Oberhaching, Nähe München, ansässigen Juchheim GmbH wurden. Für beide ist Juchheim ihr erstes Engagement im MLM. Zuletzt betrug ihr monatliches Einkommen über 30.000 Euro.

Aktuelle Erfolgsbilanz

Nach 22 Monaten stand die Qualifikation für das President´s Team. Zur aktuellen Erfolgsbilanz des Powerpaares gehören viele Erfolgs-Storys unter den 5.000 Vertriebspartnern, darunter vier President´s Team Member sowie ein kumuliertes Einkommen von fast 700.000 Euro.

Zuvor war Heike M. Falkenstein 15 Jahre selbstständige Kauffrau und weitere 15 Jahre selbstständig in der Kosmetikbranche tätig. Stefan Oberherr blickt auf eine 35 Jahre währende Karriere in der Logistikbranche zurück: „Zuletzt war ich Senior Vice President mit 250.000 Euro Jahresgehalt in einem international agierenden Logistikkonzern.“

Vorsorge treffen

„Besonders gut gefällt uns, nicht mehr limitiert zu sein“, schwärmen beide. „Es gibt kein Einkommenslimit und wir können darüber hinaus frei über unsere Zeit verfügen.“ Die frühere Kauffrau ergänzt: „Die Team-Partner dabei zu unterstützen, ihre eigenen Ziele zu erreichen, ist meine Passion.“ Und der Ex-Manager betont: „Ich verbringe nicht mehr 70 Prozent meiner kostbaren Zeit für die Ziele anderer im Flugzeug.“

Heike-Falkenstei-Stefan-Oberherr-Juchheim-Cosmetics-2017
Business-Tipp: „Passen Sie auf gar keinen Fall zu Beginn Ihren Lebensstil Ihrer Provision an.“

Neben der freien Zeiteinteilung schätzen beide Best Ager am Network-Marketing den Aspekt wirtschaftlicher Prävention. „Wir raten unternehmensunabhängig allen Networkern, Vorsorge zu treffen“, so die Topführungskräfte. „Passen Sie auf gar keinen Fall zu Beginn Ihren Lebensstil Ihrer Provision an.“

Es gilt, Rücklagen zu schaffen, um für die Eventualitäten des Lebens gerüstet zu sein. „Stellen Sie sich selbst bitte folgende Fragen“, fordert das Duo zum Nachdenken auf:

  • Verfügen Sie über genügend Einkommen, so zu leben, wie Sie es sich wünschen?
  • Wird Ihre Rente für einen schönen und würdevollen Lebensabend reichen?
  • Haben Sie ausreichende Rücklagen für die nächste Reparatur am Auto oder am Haus?
  • Verdienen Sie genug Geld, Ihren Kindern die bestmögliche Ausbildung zu finanzieren?

Hinzu kommen natürlich auch all die schönen Dinge des Lebens: „Sie sollen sich nicht nur ‚mal‘ etwas gönnen“, betonen die Juchheimer aus Leidenschaft. „Exklusiver Urlaub, schöne Kleidung, gutes Essen, interessante Hobbys oder regelmäßige Weiterbildung – all das kann mit der richtigen Unterstützung dauerhaft möglich sein.“

Clienting und Vorbildfunktion

Das Motto des Paares lautet: „Alles ist möglich!“ Beide wissen um ihre Vorbildfunktion und leben das vor, was Neustarter mitbringen sollten, Selbstverpflichtung, Engagement und Ernsthaftigkeit: „Wir begleiten unsere Partner vom ersten Tag an und begleiten sie beim Erreichen ihrer Ziele.“

„Uns ist der Nebenberufler, der seine Haushaltskasse aufbessern möchte, genauso wichtig wie jemand, der eine Vollzeitkarriere als Networker anstrebt“, versichern Heike M. Falkenstein und Stefan Oberherr. (FW)

Artikel jetzt auf Ihren Social-Media-Profilen teilen und Traffic generieren

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp

Aktuelle News:

Ihre Meinung interessiert uns! Jetzt Fan auf Facebook werden und Berichte kommentieren, liken, teilen!