JETZT AB SOFORT ÜBERALL  IM INTERNET

Das neue Direct Selling Magazine ist erschienen. Einfach Titelbild anklicken und kostenlos lesen. Teilen Sie bitte Berichte über unsere Facebook-Fanpage teilen

Cover Story – Grenzenlos 

Wer im Network-Marketing tätig ist, kann im gesamten Wirtschaftsraum der Europäischen Union mit seinen 448 Millionen Einwohnern und 27 Staaten ohne Probleme sein Business aufbauen und damit internationalisieren. Ein Überblick!

  • Cover
  • Grenzenlos
  • Leben & networken in der Europäischen Union
  • Geschäft in 27 Länder aufbauen
  • Europas Metropolen im Überblick
  • Checkliste für Europa-Expansion

»» Hier kostenlos lesen

Geheimquelle für Network-Marketing-Profis: Frische Kontakte mit LinkedIn

Kontakte sind im Network-Marketing und der Direct-Selling-Branche das Lebenselixier und so gilt es, diese fleißig zu knüpfen. Dank des World Wide Webs ist es heutzutage leicht, in kürzester Zeit online eine Vielzahl an Fremden auf sich aufmerksam zu machen, neue „Freunde“ zu gewinnen und Geschäftsbeziehungen anzubahnen.

LinkedIn ist in 24 Sprachen verfügbar

Neben Facebook und XING ist LinkedIn eine ideale Plattform, um sogar international Kontakte zu generieren. LinkedIn ist in 24 Sprachen verfügbar und hat über 774 Millionen Anwender in mehr als 200 Ländern und damit ist es das größte berufliche Netzwerk der Welt.

Jobbörse und Portal für Weiterbildung

Allein in der D-A-CH-Region gibt es über 17 Millionen Nutzer. Doch auf LinkedIn findet nicht nur ein (geschäftlicher) Austausch statt, auch als Jobbörse und Portal für Weiterbildung hat sich das soziale Netzwerk mit Sitz in Kalifornien (USA) einen Namen gemacht. Wer noch kein Profil angelegt hat, sollte dieses schleunigst nachholen, denn Unternehmer, die ihr Geschäft auch über die Landesgrenzen hinaus aufbauen wollen, kommen an Social-Media-Diensten und somit auch an LinkedIn nicht vorbei.

Zahlreiche Funktionen

LinkedIn bietet eine ganze Reihe an Funktionen, die eine Präsenz dort lohnenswert machen. Und so heißt es: auf dem Karrierenetzwerk registrieren, Kontakte suchen, vernetzen, Geschäftsbeziehung anbahnen und starten, um Geld verdienen. Wer sich die Frage stellt, welches Business-Netzwerk er auswählen sollte, wenn er zwischen XING und LinkedIn entscheiden muss, bekommt die klare Antwort: Beide! Kontakte knüpfen ist schließlich nicht auf einen Ort beschränkt.

Die wichtigsten Funktionen im Überblick:

  • Funktion 1

In der Basis-Version ist LinkedIn kostenfrei, für den Premium-Account muss bezahlt werden. Um sich erst einmal an das Business-Netzwerk heranzutasten, reicht das freie Profil aus, wer jedoch professionell netzwerken möchte, sollte auf Premium umsteigen. Dem neuen Kontakt wird der Status angezeigt und so macht ein Premium-Account durchaus Sinn, da er den Eindruck vermittelt, dass einem eine Kontaktaufnahme etwas wert ist. Es kann aus vier unterschiedlichen Tarifen ausgewählt werden (ab 34 Euro monatlich).

  • Funktion 2

Wer sich neu bei LinkedIn registriert, bekommt sogleich Jobangebote angezeigt, die zu seiner beruflichen Tätigkeit passen. Außerdem kann selbst eine Stellenanzeige aufgegeben werden. Das Portal führt einen leicht durch die einzelnen Schritte, sodass eine effektive Zielgruppenansprache gewährleistet ist. LinkedIn schlägt diesen Job dann den zu den angegebenen Kriterien passenden Personen vor. Zudem empfiehlt LinkedIn Nutzer, die anhand ihrer Angaben für den Job geeignet sein könnten.

  • Funktion 3

Wer bekannten Unternehmen und Unternehmern folgen möchte, findet diese alle auf LinkedIn. Allein Start-up-Investor Carsten Maschmeyer hat über 180.000 Follower und so kann Unternehmen, Personen oder Hashtags gefolgt werden, um bei Themen, die einem wichtig sind, am Ball zu bleiben. Schritt für Schritt kann sich so ein persönliches Netzwerk aufgebaut werden, das zum eigenen Business passt und das vom Geben und Nehmen lebt. Denn durch eigene Beiträge oder durch Kontakte zu anderen wird man selbst auch gefunden.

  • Funktion 4

Social-Media-Fans kennen diese Funktion auch von Facebook: Neben einem persönlichen Profil kann eine Unternehmensseite erstellt werden. Die Unternehmensseite wird neutral gestaltet und richtet sich vorwiegend an die Selbstständigen, Unternehmer und Firmeninhaber, die nicht so gerne mit persönlichen Fotos und Postings in der Öffentlichkeit in Erscheinung treten wollen. Allerdings ist eine Unternehmensseite eher zur Weitergabe von Informationen und weniger zum Knüpfen von Kontakten geeignet. (sto.)

KEY FACTS / INTERNATIONALES KONTAKTPOTENZIAL

  • 774 Millionen Anwender in über 200 Ländern nutzen LinkedIn weltweit
  • 206 Millionen Nutzer in Europa
  • 180 Millionen Nutzer in USA
  • 31 Millionen Nutzer in Großbritannien
  • 23 Millionen Nutzer in Frankreich
  • 17 Millionen Nutzer in Deutschland, Österreich, Schweiz

»» Jetzt den Originalbericht in Ausgabe 12–2021 lesen