JETZT AB SOFORT ÜBERALL  IM INTERNET

Das neue Direct Selling Magazine ist erschienen. Die Geschichte des direkten Verkaufs von Waren und Dienstleistungen ist so alt wie die Zivilisation selbst und dennoch gelten die USA als die Wiege des klassischen Direktvertriebs und als Erfinderland des Multi-Level-Marketings oder auch Network-Marketings.

Coverstory

  • USA – die Network Marketing Supermacht
  • Die Wiege des Direct-Selling & Network-Marketings
  • Die Ära der Multi-Level-Marketing-Systeme hat begonnen
  • Das Amway-Urteil
  • Stairstep Breakaway-Vergütungsplan wird zum Motor der Branche
  • Gründerboom
  • USA – Zahlen – Daten – Fakten

»» Hier kostenlos lesen

Events mit KI-gesteuerten Simultanübersetzungen in 48 Sprachen


Analoge, hybride und digitale Events sind das Kerngeschäft der trisense GmbH, die als neueste Innovation KI-gesteuerte Simultanübersetzungen in 48 Sprachen anbietet. Was Industrie, Banken, Anwaltskanzleien und Hotels recht ist, wird nun auch Direct Selling-Unternehmen billig. Die trisense GmbH gehört mit 25 Jahren Markterfahrung im Bereich Kongresse und Tagungen zu den Top 10 Companies in Deutschland. Nun dehnt die Firma mit Hauptsitz in Düsseldorf ihre europaweiten Aktivitäten auch auf die Organisation analoger, hybrider und digitaler Events im Network-Marketing aus.

„Natürlich arbeiten wir auch immer wieder mit Freelancern zusammen“, erklärt Diplom-Ökonom Carsten Kölsch, Geschäftsführer der trisense GmbH. „Sonst hätte ich den Toningenieur und Inhaber einer Veranstaltungsfirma Seamus Schulze nie kennengelernt.

Er stellte mir sein bereits erfolgserprobtes Konzept vor, Live-Events zu streamen und dabei per KI (Künstliche Intelligenz) mit Untertiteln simultan in bis zu 48 Sprachen zu übersetzen und so die Kosten für Simultandolmetscher einzusparen. Ich erkannte sofort das immense Potenzial und die Riesenpower, die hinter seiner Innovation steckten.“

Eigene Abteilung für den Bereich Streaming gegründet

Schnell einigten sich Kölsch und Schulze auf eine feste Zusammenarbeit. „Dazu wurde für den Bereich Streaming extra eine eigene Abteilung gegründet“, so Seamus Schulze. „Als ihr Projektleiter bin ich auch für das Thema Innovation zuständig.“ Zusammen steht das Duo für maximale Flexibilität in der technischen Umsetzung von Events: „So bietet Trisense Premium Service beispielsweise im Rahmen von Preisverleihungen, Galas, Abendveranstaltungen, Informationsveranstaltungen, Tagungen und Sonderveranstaltungen wie die Verabschiedung von Spielern der Fußballnationalmannschaft.“

Ständig wechselnde Rahmenbedingungen können dabei sämtliche noch so guten Planungen über den Haufen werfen: „Eine heute nur für präsente Teilnehmer konzipierte Veranstaltung (analog) kann schon morgen nicht mehr so durchführbar sein wie ursprünglich beabsichtigt. Um dann trotzdem möglichst viele Menschen zu erreichen, ist bei beschränkter Besucherzahl ein Mix aus Präsenz vor Ort und Zuschaltung per Stream (hybrid) erforderlich. Sollten plötzlich gar keine Besucher mehr erlaubt sein, bleibt nur noch Streaming (digital). Wir sind hier in der Lage, auch bei ursprünglich großen geplanten Teilnehmerzahlen sehr schnell von analog auf hybrid oder digital umzudisponieren.“

Falls erforderlich, wird kurzfristig die im Rahmen der Convention eines Networks mit Teilnehmern aus aller Herren Länder gefüllte Düsseldorfer Mitsubishi Electric Halle in das Internet verlegt. Zudem ist die Zuschaltung von Trainern in die laufende Übertragung auf Streaming-Plattformen wie vimeo, hopin, YouTube, Zoom, Teams, et cetera möglich. (FW)

Seamus Schulze
Der Innovator Seamus Schulze und der Geschäftsführer der trisense GmbH, Carsten Kölsch, gehen seit kurzer Zeit geschäftlich gemeinsame Wege. Sie wollen Synergien schaffen, von denen auch die Direct Selling-Industrie profitieren kann. Die über ein rundes Vierteljahrhundert während der Durchführung von Events aller Art gewonnene Kompetenz wird durch das Know-how in Sachen Nutzung künstlicher Intelligenz zwecks noch größerem Kundennutzens erweitert.

»» Originalbericht in Ausgabe 08-2021 lesen