THE NEXT WAVE – Zeitenwende im Direct Selling 

In den nächsten zehn Jahren dürfte die Direct-Selling-Branche vor dem größten Umbruch und den größten Herausforderungen stehen, die es jemals gab. 

  • Generationen Y und Z bestimmen Zukunft im Network
  • Das Internet hat die Welt verändert
  • Social-Media-Plattformen sind Kontaktbörse für Vertrieb
  • Millionen Mikro-Influencer auf der Suche nach Produkten
  • Hightech-Online-Tools werden Voraussetzung
  • Neue Vergütungspläne werden den alten Breakawy ablösen
  • Das Broadcast-Studio wird das Präsenz-Event ablösen
  • Network-Unternehmen werden zum Hightech-Full-Service-Dienstleister

»» Jetzt hier DIGITAL MAGAZINE kostenlos lesen

Brandheisse Business Tipps von Georg Doeller zum Network Marketing

Wer als Multi-Unternehmer im Network-Marketing in die Weltspitze aufsteigt, hat deutlich mehr richtig gemacht als falsch. Georg Doeller ist zu einem dieser global respektierten Profis geworden, weil er es meistert, Direct Selling mit seinen anderen unternehmerischen Betätigungsfeldern in Einklang zu bringen. Nach rund 25 Jahren in der Branche weiß er, was geht und was nicht. 

„Ein Vierteljahrhundert ist in unserer Branche allein schon wegen der Evolution des Business nur durch das Internet und allen damit verbundenen Kommunikationsmöglichkeiten eine halbe Ewigkeit“, beschreibt Georg Doeller einen wichtigen Aspekt des Geschäfts. „Trotzdem gibt es Konstanten, die sich nicht verändern, und derer sich jeder Mensch bewusst sein sollte, der hier ganz nach oben will. Ich selbst habe in den letzten 25 Jahren viel lernen dürfen und bin dafür sehr dankbar.“

Das grundsätzlich Positive ist die absolute Chancengleichheit in diesem Business. Es spielt keine Rolle, woher jemand kommt oder wie alt jemand ist: „Ihre Ausbildung, Religion, ob Sie Mann oder Frau sind, all dies ist ohne Belang. Es ist alles da. Sie müssen es nur nutzen.“ Als gravierende Hemmnisse erweisen sich dabei ein zu großes Ego in Verbindung mit einer überzeichneten Selbstdarstellung: „Wenn Sie glauben, Sie seien die oder der Größte, kann ich Ihnen versichern, es gibt immer jemand, der besser ist als Sie! Respektlosigkeit lässt Sie ebenso scheitern wie das Aufschieben von Dingen, die sofort erledigt werden sollten. Morgen ist auch noch ein Tag funktioniert genauso wenig wie der Wechsel in den Managementmodus.

Ihr Team
macht nicht, was Sie ihm sagen. Sie führen durch Vorbild. Also hören Sie nie auf, Produkte zu verkaufen und neue Vertriebspartner zu sponsern!“ Wer dies zum Teil seiner Tagesroutine macht, legt so ein starkes Fundament für seinen persönlichen Weg in die Spitze. „Schreiben Sie Ihre Top-50-Ziele auf, damit Sie wissen, wofür Sie das Ganze tun. Was wollen Sie bis wann im MLM erreicht haben und wie soll sich das auf Ihre persönliche Lebenssituation auswirken? Und
dann übernehmen Sie Verantwortung“, rät der erfahrene Top-Leader. „Seien Sie bereit, mehr zu tun als der Durchschnitt, und hören Sie vor allem zu Beginn gut zu. Arbeiten Sie teamorientiert mit Ihrer Downline und Ihrer Upline.“

Wer dann noch zehn Personen findet, die besser sind, und diese für sein Team gewinnt, sollte trotzdem weiter an seiner eigenen Persönlichkeit arbeiten: „Respektvoller Umgang auf allen Ebenen, Freude am Erfolg anderer Menschen, Offenheit für neue Kontakte sowie andere Kulturen und das Team an erster Stelle sehen, machen eine gute Führungskraft aus.“ Wenn aus Teampartnern Freunde werden, mit denen man zusammen lacht und weint, lief alles richtig: „Das Ganze funktioniert aber nur, wenn Sie das richtige Partnerunternehmen gefunden haben. Arbeitsweise, Marketingplan, Produkte, Sie müssen sich damit wohlfühlen, um es kommunizieren und Ihre Visionen damit verwirklichen zu können. Für den Rest sorgen dann Ihre Ausstrahlung, Lernbereitschaft plus Ihr Wille, Tun und Auftreten.“  (FW)

 

Aktuelle News: