JETZT AB SOFORT ÜBERALL  IM INTERNET

Das neue Direct Selling Magazine ist erschienen. Die Geschichte des direkten Verkaufs von Waren und Dienstleistungen ist so alt wie die Zivilisation selbst und dennoch gelten die USA als die Wiege des klassischen Direktvertriebs und als Erfinderland des Multi-Level-Marketings oder auch Network-Marketings.

Coverstory

  • USA – die Network Marketing Supermacht
  • Die Wiege des Direct-Selling & Network-Marketings
  • Die Ära der Multi-Level-Marketing-Systeme hat begonnen
  • Das Amway-Urteil
  • Stairstep Breakaway-Vergütungsplan wird zum Motor der Branche
  • Gründerboom
  • USA – Zahlen – Daten – Fakten

»» Hier kostenlos lesen

Auvesta AG setzt auf Network Marketing als zusätzlichen Vertriebskanal

Seit Februar 2020 läuft die Pre-Launch-Phase der unter dem Label Allstars agierenden MLM-Division der Auvesta AG aus dem bayerischen Holzkirchen, die sich auf Sparpläne für Edelmetalle spezialisiert hat. Der offizielle Start ist Pandemie bedingt jetzt für Anfang 2021 vorgesehen. Trotzdem sind die Allstars bereits über Deutschland hinaus in Osteuropa, England und Australien aktiv vertreten.

Ein starkes, Momentum generierendes Vertriebssystem

„2019 haben wir uns mit erfahrenen Networkern zusammengesetzt, weil wir im MLM ein starkes Momentum generierendes Vertriebssystem sehen“, schildert Zhenwei Wang, Geschäftsführer der AU Marketing und Service GmbH und verantwortlich für die ersten Schritte in Richtung Network Marketing.

„Alle Beteiligten erachteten Gold im Vergleich zu Kryptowährungen als interessanter.“ Am Ende dieser anfänglichen Überlegungen stand die Konzeption für einen neuen Goldsparplan: „Dieser Plan wurde auf die Bedürfnisse eines MLM-Vertriebes zugeschnitten und beinhaltet dabei den gleichen Kundennutzen wie unser restliches Produktportfolio. Unseren Vertriebspartnern ermöglicht er ein langfristiges passives Einkommen.“

Interessant für eine Vermarktung via Network Marketing

In diesem Zusammenhang verweist Zhenwei Wang auf die Historie der Auvesta AG: „85 bis 90 Prozent der Kunden bleiben dabei und auch diese Loyalität macht das Ganze interessant für eine Vermarktung via Network Marketing.“ Zurzeit sei man dabei die IT zu optimieren, um weitere Highlights präsentieren zu können, die das Ganze auf eine neue Stufe stellen.

Der Kundenabschluss selbst erfordert keinen Kontakt Face to Face. „Das wurde komplett digitalisiert“, erklärt der Geschäftsführer. „Potenzielle Vertriebspartner erhalten entscheidungsrelevante Informationen über ein automatisiertes Webinar. Die sich daraus ergebenden ernsthaften Interessenten werden zu, wegen der Pandemie auf 50 Personen begrenzten Meetings eingeladen, auch weil uns ein persönliches Kennenlernen wichtig ist.“

Auvesta im Überblick

Die Auvesta Edelmetalle AG wurde im Januar 2009 von ihrem heutigen CEO Dr. Franz Hölzl mit Geschäftssitz in Holzkirchen bei München gegründet. Von dort aus werden die Kunden rund um den Globus online betreut. Zwölf fest angestellte Mitarbeiter kümmern sich zudem um die Belange von rund 25.000 selbstständigen Vertriebspartnern.

 

Auvesta-CEO-Dr.-Franz-Hölzl
Auvesta-CEO-Dr.-Franz-Hölzl

Die mittelgroße AG ist nicht börsennotiert und verfügt über 50.000 Euro Grund- sowie rund 10 Millionen Euro bilanziell ausgewiesenes Eigenkapital. Seit Aufnahme der Geschäftstätigkeit wurden kumuliert Edelmetalle für rund eine halbe Milliarde Euro zu Endverbraucherpreisen umgesetzt. Zur Unternehmensphilosophie gehört es, die verschiedenen Möglichkeiten der Anlage in Edelmetalle möglichst jedermann zugänglich zu machen und so dazu beizutragen, die Kaufkraft der Menschen abzusichern. Auch soziales Engagement wird bei Auvesta großgeschrieben. So gingen Ostern 2020 15.000 Euro an Ärzte ohne Grenzen. (FW)

Artikel jetzt auf Ihren Social-Media-Profilen teilen und Traffic generieren

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp

Aktuelle News:

Ihre Meinung interessiert uns! Jetzt Fan auf Facebook werden und Berichte kommentieren, liken, teilen!