JETZT AB SOFORT ÜBERALL  IM INTERNET

Das neue Direct Selling Magazine ist erschienen. Einfach Titelbild anklicken und kostenlos lesen. Teilen Sie bitte Berichte über unsere Facebook-Fanpage

Coverstory

  • Natura Vitalis Gründer Frank Felte – Millionärs-Mindset
  • Mit 200 D-Mark Startkapital zum Selfmade-Multimillionär hochgearbeitet
  • Innerhalb von nur zwei Jahren die erste Million verdient
  • Man muss an den eigenen Glaubenssätzen arbeiten
  • Work Smart, Not Hard
  • Hundertprozentige Verantwortung für das eigene Leben übernehmen
  • Ansichten, Einsichten und Visionen eines Multimillionärs
  • Millionärs-Tipps zum Nachmachen

»» Hier kostenlos lesen

Aktuelle Trends, die für das Direct Selling relevant sind

Wer schafft eigentlich Trends? Wer sagt, was gerade „in“ ist und was ist „out“? Welchen Einfluss hat die aktuelle Corona-Pandemie auf die Trends dieser Welt und wie wirkt sich das auf die Direct-Selling- und Network-Marketing-Branche aus? Kann der Trend von heute den Anforderungen von morgen genügen? Welche Branchen werden als Gewinner aus der momentanen Situation hervorgehen? Welche Trends können eine Krise überdauern und was kann sich langfristig am Markt und in den Köpfen der Verbraucher und Anbieter halten?

Lernen wir aus der Vergangenheit und werfen einen Blick in die Zukunft:

Wir erkennen schnell, dass es Trends gibt, die einige Wochen lang hypen, dann aber ebenso schnell wieder abflauen. Und dann gibt es die Trends, von denen man gar nicht erwartet hätte, dass sie sich durchsetzen würden. Innovationen verändern Branchen und so haben sich Trends auch fest im Direktvertrieb und Network-Marketing etabliert. Durch Trends – als Produkt oder Vertriebskonzept – heben sich Unternehmen von ihren Mitbewerbern ab. Gut so, denn Vertriebspartner können davon profitieren.

HOMEWORKING

Homeworking heißt mittlerweile Homeoffice und die Arbeit aus den eigenen vier Wänden hat sich durch ein klitzekleines Virus weltweit zu etwas ganz Großem etabliert. Heute sichert die Arbeit von zu Hause aus das Überleben vieler Menschen, dabei kannten selbstständige Unternehmer und Vertriebspartner diese Arbeitsform schon lange. Genau dieser Pluspunkt ist es, was eine unabhängige Geschäftstätigkeit so erstrebenswert macht.

Das eigene Business kann von überall auf dieser Welt und zu jeder Zeit gearbeitet werden. Umsätze können in Jogginghose am Küchentisch oder ungestylt vom Sofa aus getätigt werden und während die Kinder betreut werden und das Familienleben nicht zurückstecken muss, wächst das Business an – ohne dass Wege zur Arbeitsstätte absolviert oder Arbeitszeiten eingehalten werden müssen. Homeworking brauchte diesen Anschub, um im Mainstream anzukommen.

HEALTH

Die Meldungen überschlagen sich: „Die Gesundheitsbranche boomt“, „Die Digitalisierung schreitet im Gesundheitsmarkt voran“, „Beauty & Health: Nachgefragt wie nie“ oder „Unternehmen im Gesundheitssektor weiter vorn“. Fakt ist: Die Pandemie versetzt dem Gesundheitsmarkt einen Schub. Der Beruf des Gesundheitscoaches ist mittlerweile so beliebt, wie es früher der Bürokaufmann und später der Influencer waren.

Sogar das Bundesgesundheitsministerium gab einst in einer Pressemitteilung bekannt, „dass die Gesundheitsbranche unter den deutschlandweit größten und wichtigsten Branchen auf Platz 1 rangiert. Dabei setzt sich die Gesundheitswirtschaft aus zwei wesentlichen Märkten zusammen: Der ‚klassische‘ Markt bezieht sich auf eine Gesundheitsversorgung, die durch die Krankenversicherung finanziert wird, und der ‚erweiterte‘ Markt beruht auf von Privatpersonen/Unternehmen finanzierten Produkten und Dienstleistungen.“

COMMUNITY

Wie elementar wichtig eine Gemeinschaft für den Geschäftsaufbau ist, zeigen nachfolgende Motivationshilfen: „Ein Einzelner gewinnt ein Spiel, aber eine Gemeinschaft gewinnt die Meisterschaft.“ Und: „Wenn der Schnee fällt und die Winde wehen, stirbt der einsame Wolf, doch das Rudel überlebt.“ Sowie: „Alleine ist man stark, gemeinsam unschlagbar.“ Eine Community ist nicht nur wichtig für den Erfolg, sondern sie erfüllt auch einen sozialen Aspekt. In Zeiten von „Social Distancing“ ist es umso wichtiger, im Team zu agieren und am Gemeinschaftssinn weiter festzuhalten.

BEAUTY

Der Beauty-Boom hält seit Jahren (sogar seit Jahrzehnten) an und durch Social Media hat die Schönheits-Industrie noch mehr an Gewicht gewonnen und an Fahrt aufgenommen. Jeder möchte real schön aussehen, um auf Filter und Apps, die mit wenigen Klicks ein adrettes Aussehen zaubern, verzichten zu können. Doch nicht jeder lebt mega gesund, kräftigt seinen Body im Gym und ist von Natur aus mit Schönheit gesegnet. Und so ist es eine logische Konsequenz, dass Unternehmen, die Beauty-Produkte herstellen und vertreiben, enorme Umsatzzuwächse verbuchen. Wer diesen Trend erkannt hat, sollte nicht zögern, um von dieser Industrie nicht nur als Verbraucher, sondern auch als Unternehmer zu profitieren.

SOCIAL SELLING

Social Selling (auch Social Commerce genannt, also soziales Verkaufen) beschreibt den Auf- und Ausbau einer Kundenbeziehung als Teil eines Marketing- und Verkaufsprozesses. Es ist das Vorgehen, soziale Netzwerke (Facebook, Instagram etc.) dafür einzusetzen, Interessenten zu finden, zu kontaktieren, ihre Wünsche und Bedürfnisse zu verstehen, um ihnen dann zielgerichtet ein Produkt oder eine Dienstleistung anbieten zu können. Beim Social Selling steht der soziale Aspekt vor dem Verkaufen, denn Social Selling heißt, seine Kontakte ehrlich zu pflegen.

Es wird eine langfristige Beziehung zur Community (Followern, Zielgruppe) aufgebaut, um im Bewusstsein zu bleiben. Influencer sind das beste Beispiel für den Social-Selling-Prozess, denn sie lassen ihre Fans an ihrem Leben teilhaben, unterhalten und informieren und schließen dem Content einen Pitch an. Selbstständige, Unternehmer, Direktvermarkter setzen ebenso auf die sozialen Medien, um sich mit ihrer Zielgruppe zu vernetzen und ihre Bedürfnisse zu erfragen. Social Selling ist das Gegenteil der Kaltakquise, denn aus Fremden werden erst Freunde, bevor diese dann zu Kunden oder Geschäftspartnern werden.

SUCCESS

Fragen wir 1.000 Unternehmer: „Seit wann gibt es Erfolg?“, werden sie antworten: „Schon immer!“ Wer online nach der Definition von Erfolg sucht, der findet die Antwort in den Worten: „Die moderne bürgerliche Gesellschaft machte Erfolg zu einer Kategorie der ökonomischen und gesellschaftlichen Statusverteilung. Erfolg wurde an Leistung geknüpft …“ Erfolg ist beständig und so bleibt Erfolg in der gesamten Menschheitsgeschichte ein Trend. Erfolg macht frei, unabhängig und zufrieden. Erfolg stärkt das Selbstbewusstsein und Erfolg ist das Resultat aus konsequenter Weiterentwicklung.

INDEPENDENCE

Wir werden als Menschen in eine Abhängigkeit hineingeboren. Wir sind abhängig von den Eltern, Regeln, Vorgaben, Gesetzen und Verordnungen, vom Arbeitgeber und vom Staat. Es ist schwer, sich aus den Fesseln des Systems zu befreien – und doch hegen immer mehr Männer und Frauen den Wunsch nach Unabhängigkeit. Wer unabhängig und (finanziell) frei sein möchte, Herr über sein eigenes Leben werden will, der muss fleißig sein und etwas dafür tun. Die finanzielle Freiheit ist ein erster Schritt in ein neues und unabhängiges Leben, denn wenn das Bankkonto prall gefüllt ist, dann lassen sich die Lebensumstände wesentlich leichter verändern.

TEAMPLAY

Wir Menschen sind Rudeltiere und was wäre ein Rudel ohne seine Gemeinschaft, ohne Gleichgesinnte und ohne den Halt durch die Gruppe? Die Evolution – wir kennen: Nur in der Gruppe sind wir stark – hat uns gezeigt, dass wir als Team Player agieren müssen, um im Leben voranzukommen. Was der eine nicht kann, erledigt der andere. Wer hier seine Schwäche hat, hat dort eine Stärke – all das gleicht sich im Team aus. Network-Marketing ist nicht ohne Grund als ein System entwickelt worden, das auf der Gruppendynamik aufbaut. Team Play ist gefragt!

SUSTAINABILITY

Die Menschheit steht vor großen ökologischen und sozialen Herausforderungen. Obwohl die Zeit drängt, hat Nachhaltigkeit in der Politik und bei der Mehrzahl der Verbraucher immer noch nicht oberste Priorität. Organisationen wie Utopia (www.utopia.de) möchten Menschen, Firmen und Organisationen informieren und zusammenbringen, um gemeinsam einen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung in Wirtschaft und Gesellschaft leisten zu können. Utopia weiß und vermittelt, dass bewusster Konsum die Welt verändern kann und so lassen sich immer mehr nachhaltig denkende Menschen auf das Umdenken ein und handeln so, dass die Umwelt geschont wird. Unternehmen sind hellhörig geworden, denn sie haben gelernt, den Kundenwünschen Rechnung zu tragen. Nachhaltigkeit ist für Firmen mitunter ein hervorragendes Marketinginstrument. (sto.)

»» Jetzt Bericht in der Ausgabe 05-2021 lesen

 

 

 

Unterstützen Sie uns bei unserer Mission

»» Wenn Ihnen dieser Bericht gefallen hat, dann würden wir uns freuen, wenn Sie diesen über den „Share-Button“ (unten) auf Facebook teilen würden. Mit Ihrer Unterstützung erreichen wir täglich mehr Menschen, um neutral über das Direct-Selling-Geschäftsmodell zu informieren. Treten Sie auch unserer Community bei. Sie erhalten dann unser monatlich erscheinendes 100-Seiten starkes „Direct Selling Digital Magazine“ mit Zahlen, Daten, Fakten, Hintergrundinformationen, Trainings, Tipps und vielen Success Storys rund um die Branche.

Monatlich. Kostenlos. Digital.

Teilen Sie diesen Artikel und bieten Sie Ihren Fans tollen Content

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp

Aktuelle News: