THE NEXT WAVE – Zeitenwende im Direct Selling 

In den nächsten zehn Jahren dürfte die Direct-Selling-Branche vor dem größten Umbruch und den größten Herausforderungen stehen, die es jemals gab. 

  • Generationen Y und Z bestimmen Zukunft im Network
  • Das Internet hat die Welt verändert
  • Social-Media-Plattformen sind Kontaktbörse für Vertrieb
  • Millionen Mikro-Influencer auf der Suche nach Produkten
  • Hightech-Online-Tools werden Voraussetzung
  • Neue Vergütungspläne werden den alten Breakawy ablösen
  • Das Broadcast-Studio wird das Präsenz-Event ablösen
  • Network-Unternehmen werden zum Hightech-Full-Service-Dienstleister

»» Jetzt hier DIGITAL MAGAZINE kostenlos lesen

USANA Umsatz 2022 bricht um 16 Prozent auf 999 Millionen US-Dollar ein

Das börsennotierte Direct Selling Unternehmen USANA Health Sciences, Inc. (NYSE: USNA) aus Salt Lake City, Utah, USA verzeichnet für das Geschäftsjahr 2022 einen Umsatz in Höhe von 999 Millionen US-Dollar. Dies entspricht einem Minus von fast 16 Prozent oder 187 Millionen gegenüber dem Jahresumsatz von 1,186 Milliarden US-Dollar aus 2021.

Expansion und Innovation

Damit einhergehend sank der Gross Profit von 968,6 Millionen aus 2021 um 163,9 Millionen (17 Prozent) auf 804,7 Millionen US-Dollar im Jahr 2022. Für das noch junge Geschäftsjahr 2023 bringen die rückläufigen Zahlen mit 490.000 aktiven Kunden zum Jahresanfang 2023 einen 13 Prozent niedrigeren Kundenstamm als zu Beginn des Jahres 2022, in das USANA mit über 560.000 aktiven Kunden startete, mit sich. Um die Anzahl aktiver Kunden nachhaltig zu erhöhen, will das Unternehmen in neue Märkte expandieren und zusätzliche Anreize schaffen.

USANA Umsatz Q4 2021

Asien-Pazifik2021Umsatzanteil %2022Umsatzanteil %%
Großraum China125,8447.1118,2951.9-6%
Südostasien-Pazifik56,98421.340,59817.8-28,80%
Nordasien29,24910.924,54310.8-16,10%
Asien-Pazifik Insgesamt212,07379.3183,43180.5-13,50%
      
Amerika und Europa55,22620.744,52919.5-19,40%
Gesamt267,299100.0227,96100.0-14,70%

Chief Financial Officer Doug Hekking erwartet für das laufende Jahr aufgrund des anhaltenden Inflationsdrucks und mehrerer unternehmensseitiger Wachstumsinitiativen sowie der Rückkehr zu persönlichen Verkaufsveranstaltungen und Incentive-Reisen höhere Kosten. Neben einer weiteren Digitalisierung des Geschäftskonzepts ist die Entwicklung neuer Produkte geplant. Außerdem soll das vorhandene Sortiment, bestehend aus hochwertigen Nahrungsergänzungsmitteln und funktionellen Lebensmitteln sowie Körperpflegeprodukten, Zug um Zug einem Facelift unterzogen werden