AB SOFORT ÜBERALL  IM INTERNET

Das neue Direct Selling Magazine ist erschienen. Die besten Ready to go Geschäftsideen aus dem Direktvertrieb und Network-Marketing. 

  • Direct-Selling in Deutschland boomt
  • Firmen im Überblick
  • Produkte im Blickpunkt
  • Alle Boom-Märkte im Check
  • Gleiche Karrierechancen für alle
  • Leistungsgerechte Bezahlung
  • BDD-Verhaltensregeln sind Goldstandard
  • WFDSA meldet 179 Mrd. US-Dollar Weltumsatz

»» Hier kostenlos lesen

Der Stairstep Breakaway-Plan ist bedeutendster Vergütungsplan im Network Marketing

Während der letzten Jahrzehnte sah die Network-Marketing-Industrie zahlreiche Konzepte für Vergütungspläne kommen und gehen. Der Stairstep Breakaway-Plan blieb trotzdem auf Erfolgskurs. Denn, er war schon immer erste Wahl der großen Global Player innerhalb der Branche, weil er auf ein gutes Endkundengeschäft abzielt.

Und genau das macht Breakaway-Pläne zu idealen Partyplänen. Produktpartys, ob traditionell oder digital, sind ideal zur Gewinnung und Bindung von Kunden. Der generierte Umsatz trägt dazu bei, die Qualifikationskriterien des Planes zu erfüllen.

Stairstep steht für eine Treppe

Warum aber Stairstep und warum Breakaway? Stairstep steht für eine Treppe, auf der die jeweils nächste Stufe den nächsthöheren Rang darstellt. Und wer ganz nach oben will, muss die Treppe über alle Stufen steigen. Breakaway steht für das Wegbrechen von Beratern aus der persönlichen Gruppe.

Fast jeder kennt den sogenannten 21-Prozenter, weil viele Global Player 21 Prozent als höchsten Einkaufsrabatt gewähren. Zunächst startet jeder neue Berater bei null. Umsatz in bestimmter Höhe innerhalb eines festgelegten Zeitraums qualifiziert den Neustarter für die einzelnen Rabattstufen. Bringt er neue Partner ins Geschäft, verdient er den Differenzbonus, dessen prozentuale Höhe sich aus seiner eigenen minus der Rabattstufen seiner Partner ergibt.

Aufgrund des Umsatzes seines Teams, auch persönliche Gruppe genannt, erreicht der Berater schließlich die höchste Rabattstufe. Später erreicht ein Partner aus seiner Gruppe ebenfalls die höchste Rabattstufe, sodass kein Differenzbonus mehr ausgeschüttet werden kann.

Der neue 21-Prozenter bricht weg

Der neue 21-Prozenter bricht weg (Breakaway) und verlässt zusammen mit seinem Team die persönliche Gruppe des älteren 21-Prozenters. Damit gehören der neue 21-Prozenter und sein Team zur ersten Generation des älteren 21-Prozenters, der jetzt Generationsbonus auf den Teamumsatz des Neuen verdient. Tatsächlich lässt sich dieser Prozess sehr gut duplizieren, was durch die unzähligen Stairstep Breakaway-Einkommensmillionäre eindrucksvoll belegt wird. (FW)

Typische Merkmale

Ein elementarer Bestandteil jedes Stairstep Break Away-Planes ist die Handelsspanne. Sie ergibt sich aus dem Unterschied zwischen dem den Beratern vom Unternehmen berechneten Einkaufpreis und dem Endverbraucherpreis. Ebenso typisch ist die Möglichkeit, sich als Berater durch bestimmte Umsätze über einen festgelegten Zeitraum für verschieden hohe Einkaufsrabatte zu qualifizieren.

Berater mit höherem Einkaufsrabatt verdienen einen Differenzbonus auf Berater mit niedrigerem Rabatt. Bei der Betrachtung der Downline und der Vergütung wird zwischen Ebenen und Generationen unterschieden, wobei sich jede einzelne Generation aus beliebig vielen Ebenen zusammensetzen kann. Tatsächlich ermöglichen Stairstep Break Away-Pläne sehr gute Einkommen nur durch Handelsspanne.

Vorteile

  • Unlimitierte Größe der persönlichen Gruppe
  • Unlimitierte Anzahl persönlich Gesponserter
  • Generationen bestehen aus mehreren Ebenen
  • Gutes Einkommen nur durch Endkundengeschäft
  • Unlimitierte Breite beim Organisationsaufbau
  • Spitzeneinkommen in unbegrenzter Höhe möglich
  • Seit Jahrzehnten bewährtes Vergütungskonzept
  • Die Einkommensmillionärs-Schmiede überhaupt
  • Das Arbeiten in der Tiefe wird angemessen belohnt
  • Gibt eine klare Strategie beim Orga-Aufbau vor

Nachteile

  • Gruppenvolumen nimmt wegen der Breakaways ab
  • Kompletter Verlust der persönlichen Gruppe
  • Unterschied zwischen Pin- und Bezahlrangstufe
  • Verlust von Provision, weil man „überholt“ wurde
  • Breakaways erfordern ständiges Neusponsern
  • Hohe Rabattstufen begünstigen Front Loading
  • Produktvorrat wegen Qualifikationskriterien
  • Qualifikationsware landet reduziert auf E-Bay
  • Endlastige Pläne begünstigen die Top-Leader
  • Für Branchenneulinge sehr schwer zu verstehen

Begriffserklärungen

EBENE
Alle persönlich gesponserten Berater innerhalb der eigenen persönlichen Gruppe bilden die erste Ebene.

PERSÖNLICHE GRUPPE
Alle Ebene eins Berater und deren Berater u.s.w. unterhalb der höchsten Rabattstufe zählen zur persönlichen Gruppe.

GENERATION
Eine Generation besteht aus Beratern mit der höchsten Rabattstufe und deren persönlicher Gruppe beliebig vieler Berater mit niedrigerer Rabattstufe.

FRONTLOADING
Wenn Neueinsteiger dazu gedrängt werden, sich durch die Höhe ihrer Erstbestellung für eine bestimmte, meist die höchste, Rabattstufe zu qualifizieren, nennt man das auch Frontloading.

BREAK AWAY
Erreicht Berater B die höchstmögliche Rabattstufe, bricht er weg (Break Away) aus der persönlichen Gruppe des über ihm platzierten Beraters A mit ebenfalls der höchstmöglichen Rabattstufe. Ab sofort wird B zusammen mit den Beratern aus seiner persönlichen Gruppe Teil der ersten Generation von A, zu dessen persönlicher Gruppe er vorher gehörte. Erreicht nun sein Berater C seinerseits die höchste Rabattstufe, wird C zur ersten Generation von B und gleichzeitig zur zweiten Generation von A. Break Aways erfordern permanentes Sponsern neuer Partner.

Unterstützen Sie uns bei unserer Mission

»» Wenn Ihnen dieser Bericht gefallen hat, dann würden wir uns freuen, wenn Sie diesen über den „Share-Button“ (unten) auf Facebook teilen würden. Mit Ihrer Unterstützung erreichen wir täglich mehr Menschen, um neutral über das Direct-Selling-Geschäftsmodell zu informieren. Treten Sie auch unserer Community als Member bei. Sie erhalten dann unser monatlich erscheinendes 100-Seiten starkes „Direct Selling Digital Magazine“ mit Zahlen, Daten, Fakten, Hintergrundinformationen, Trainings, Tipps und vielen Success Storys rund um die Branche.

Monatlich. Kostenlos. Digital.

Teilen Sie diesen Artikel und bieten Sie Ihren Fans tollen Content

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp